Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

RWS-Jugend- & Juniorenverbandsrunde – Vorkampf Dortmund

JVR-Auswahl der Rheinischen SchützenJugend

Am vergangenen Wochenende, 07. + 08. Mai, hat es unsere Auswahlmannschaft in den Landesleistungsstützpunkt (LLSt) nach Dortmund verschlagen. Auf dem Programm stand der Vorkampf der RWS Jugend- & Juniorenverbandsrunde 2016. Mit dem Westfälischen und Hessischen Schützenbund ging es darum den ersten Schritt in Richtung Qualifikation zum Endkampf in München zu machen. Von den ganzen Landesverbänden nehmen pro Mannschaftswettbewerb die fünf besten Landesverbände am Endkampf teil. Außerdem können sich auch Einzelschützen dahin qualifizieren.

Wie ihr auf dem Teamfoto sehen könnt, wurde, um die Außendarstellung zu verbessern, die JVR-Auswahl mit der neuen Sportbekleidung des RSB ausgerüstet. Nun sind unsere Schützen auch für die anderen sofort zu erkennen.

In acht Disziplinen sind wir jeweils mit einer Mannschaft angetreten. Vier Gewehr Disziplinen und vier Pistolen Disziplinen. Beim Luftgewehr setzt sich die Mannschaft aus je drei Schützen der Klassen Schüler, Jugend und Junioren zusammen. Hier konnten wir den Vorkampf mit 2913 Ringen gewinnen. Auch mit dem Luftgewehr Dreistellung konnten wir die anderen Landesverbände hinter uns lassen. Die Mannschaft, bestehend aus drei Schülern, konnte mit 878 Ringen gewinnen. In den Disziplinen KK 3×20 und KK Liegend sind wir jeweils mit drei Jugend und 3 Junioren angetreten. Beide Mannschaften mussten sich dem Hessischen Schützenbund geschlagen geben und landeten jeweils auf dem zweiten Platz.

Bei den Wettkämpfen mit der Pistole lief es nicht so überzeugend. Die Mannschaft in der Luftpistole setzt sich wie die Luftgewehr Mannschaft zusammen. Sie lag mit 2593 Ringen nur 2 Ringe hinter den Westfalen, auf dem zweiten Platz. In den Disziplinen Freie Pistole, Schnellfeuerpistole und KK-Sportpistole konnten wir jeweils den zweiten Platz belegen, allerdings mit teilweise erheblichem Abstand zum führenden Hessischen Schützenbund. Die Pistolentrainer haben aber einige Erkenntnisse für die kommenden Lehrgänge/Trainings mitgenommen. Teilweise kamen bereits abgestellte Fehler wieder zum Vorschein. Aber bis zum Rückkampf bzw. Endkampf bleibt noch etwas Zeit um hier Verbesserungen zu erreichen. Bleibt abzuwarten wie die Vorkämpfe in den anderen Gruppen gelaufen sind.

Die Rheinische SchützenJugend bedankt sich bei allen Sportlern und Betreuern für ihren Einsatz.

Am 21. + 22. Mai geht es im LLSt Frankfurt am Main mit dem Rückkampf weiter. Drückt uns die Daumen, dass wir uns dort in möglichst vielen Disziplinen zum Endkampf qualifizieren können.


Dokumente zum Thema:

Autor: M. Nühlen
Datum: 11.05.2016

 

Quicklinks

  • Vereine im RSB
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Forum

Facebook

Zur Facebookseite der Rheinischen Schützenjugend

Umfrage

Ist die Durchführung eines Kinderschützenfestes beim Schützentag gewünscht?






Deutsche Schützenjugend

Partner und Sponsoren