Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Ticker: Super SG Nastätten

Unsere erfolgreiche Mannschaft und Einzelschützen.

Am Montagabend dann, anlässlich der letzten Siegerehrung des 1. Wettkampftages des nationalen Teils der diesjährigen DM, konnten unsere Pistolenschützen in der KK-Sportpistole noch gleich drei Medaillen einfahren. Für alle drei Medaillen zeichnete das Team der SGes Nastätten verantwortlich. So holte man hinter dem SV Kriftel/HS mit 1736 Ringen Mannschaftssilber. Hier schossen Torben Engel, Patrick Meyer und Pierre Michel. Den Titel holten sich erneut die Hessen mit 1744 Ringen. Hierbei konnte die Mannschaft den eigenen bestehenden Rekord um einen weiteren Zähler überschießen.

In der Einzelwertung holten dann Torben Engel und Pierre Michel noch Einzelsilber und Einzelbronze. Herzlichen Glückwunsch azu!. Torben Engel schloss mit 584 Ringen und Pierre Michel mit 579 Ringen ihre Serien ab. Hierbei „leistete“ sich Torben im Duell nur eine einzige 9, schoss also 299 Ringe. Aber Christian Reitz war erneut wieder vorneweg und nicht zu schlagen, er schloss mit 593 Zählern ab, überschoss hierbei den alten Rekord sogleich um zwei weitere Ringe – und beendete sein Duell mit 300 Ringen!

Bei den Junioren A war mit Stefan Decker von den Sportschützen Hünxe nur ein Rheinländer am Start. Er schloss mit 545 Ringen ab und wurde so 8. Bei den Junioren B wurde ohne uns geschossen.

Die Wurfscheibe Trap

Am Montagabend endete dann auch der zweite Wettkampftag der Trapschützen. Den Mannschaftstitel der Männer sicherte sich die SGi Frankfurt/Oder mit 361 Treffern. Das Finale der Herren entschied Michael Goldbrunner, WTC Regensburg/BY, mit 146 (122/24) Treffer für sich. Mit diesem Resultat stellte er auch den bestehenden Deutschen Finalrekord ein.

Den nationalen Mannschaftstitel bei den Altersschützen holte sich die SGem Leipzig/SC mit 343 Treffern. Das Einzelgold ging hier an Wilfried Hermes vom OJWC Loga/NW mit 119 Treffern.

Neuer Deutscher Seniorenmeister wurde Michael Wehrmann von der SGem Leipzig/SC mit 116 Treffern.

Und bei den Junioren A fiel durch Till-Justus Hille von der SGi Frankfurt/Oder ein neuer Deutscher Finalrekord. Notiert wurden hier 142 (119/23) Treffer. Rheinische Teams oder Einzelstarter waren hier nicht beteiligt.

Aber bei den Junioren B hielt Kai Jan Günther, SC Ford Düren, die Verbandsfarben hoch. Mit 66 Treffern, und nach einem Stechen, belegte der Nachwuchsschütze den 6. Platz. 

K. Zündorf

 



Datum: 27.08.2013

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren