Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Ticker: Sportrevolver .357/.44 mag hat begonnen

Der Mülheimer SV belegte in beiden Mannschaftswettbewerben Rang 2.

Ab heute stehen auch wieder die vier Wettbewerbe Sportrevolver .357 mag. und .44 mag., beide am heutigen Mittwoch, sowie Sportpistole 9 mm und .45 AC, beide am Donnerstag, mit auf dem Programm. Hier schießen seit vielen Jahren erfolgreich gute Schützinnen und Schützen aus den Reihen des Verbandes mit und holen immer wieder eine Flut von Medaillen.

Am heutigen Vormittag war zunächst der Sportrevolver.357 mag. an der Reihe. Um so verwunderlicher, dass es am Ende der Ergebnisliste wider erwarten etwas „mau“ aussah.

Der PC Sinzig wurde einmal erster und einmal dritter.

Einmal Mannschaftsbronze und mit Holger Buchloh nur ein Endkampfteiler - auf Rang sechs - in der Schützenklasse und keine Beteiligung aus dem Bereich der Altersklasse. Da rieb man sich doch etwas die Augen. Aber – nicht immer kann es ja auch so funktionieren, wie in den Jahren zu vor gewohnt.

Aber zum guten Ende gab es doch noch einmal Mannschaftssilber, einmal Mannschaftsbronze und sogar einmal Einzelbronze - Dank des MIP – hier hatte es einer der Endkampfteilnehmer nicht durch die Kontrolle beim Mindestimpuls geschafft und war disqualifiziert worden.

Dies hatte aber auch immense Auswirkungen auf unsere rheinischen Schützen. So rutschte der Mülheimer SV in der Besetzung Max Frank Schmitz, Holger Buchloh und Harald Weißel mit 1145 Ringen von Rang drei auf Platz zwei und der PC Sinzig, in der Besetzung Dr. Markus Bartram, Jens Hillerich und Eric Ceglowski mit 1143 Ringen von vier auf drei! Der Mannschaftstitel ging in diesem Jahr an die SGi Korb-Steinreinach/WT mit tollen 1161 Zählern.
Eine weitere positive Korrektur brachte dies auch in der Einzelwertung der Schützenklasse.

Hatte sich Holger Buchloh, Mülheimer SV, im Verlaufe des Endkampfes zunächst vom sechsten auf den vierten Rang vorgearbeitet, wurde er nun aufgrund der Disqualifikation des zunächst zweitplatzierten Bayern auf den Bronzerang gesetzt und konnte später erfreut eine Einzelmedaille entgegen nehmen. Letztlich sah die Endliste wie folgt aus: 1. Ingo Bauwe, BSK Gülhorn/NS mit 486 (390/96) Ringen, gefolgt von Andreas Weise vom SV Erlkönig Jena/TH mit 485 (388/97) Ringen und dann Holger Buchloh mit 484 (385/99) Ringen.

Zum Endkampf in der Altersklasse hatte es dieses Mal keiner unserer Teilnehmer geschafft. Den Titel sicherte sich Wilhelm Christa von der FSG Pfronten/By mit 486 (388/98) Ringen. Bester aus unseren Reihen war dann der Mülheimer Max Frank Schmitz mit 382 Zählern.

Am Abend gab es dann bereits wieder die gewohnt gute Bilanz – und zwar mit dem Sportrevolver .44 mag. Hier setzte sich der PC Sinzig in der Zusammensetzung Dr. Markus Bartram, Jens Hillerich und Eric Ceglowski mit satten 1173 Ringen an die Spitze der Ergebnisliste.

Zu den Mannschaftsresultaten gibt es allerdings keine Rekordaufzeichnungen. Silber ging dann an den Mülheiner SV in der Aufstelllung Max Frank Schmitz, Holger Buchloh und Harald Weißel. Das Team schoss 1149 Ringe. Mit Abstand folgte dann die FS Regensburg/BY mit 1135 Zählern.

Zu den Einzelresultaten. Und hierbei zunächst zur Schützenklasse. Mit Jens Hillerich (Vorkampfvierter mit 391 Rg.) , Eric Ceglowski (Vorkampfzweiter mit 392 Ringen) und Dr. Markus Bartram (Vorkampffünfter mit 390 Rg.) zogen gleich drei Rheinländer, und alle vom PC Sinzig, in die Endrunde der besten sechs Teilnehmer ein. Letztlich ging der Titel an Roman Hauber von den FS Regensburg/By) mit 491 (391/100) Ringen.

Ihm auf den Fersen dann Jens Hillrich, der sich mit 490 (391/99) Ringen von vier auf zwei vorarbeiten konnte. Eric Ceglowski rutschte dann mit 489 (392/97) Ringen auf den dritten Platz ab, aber es verblieb ihm die Bronzemedaille. Markus Bartram verblieb auf dem fünften Rang und schloss mit 485 (390/95) Ringen ab.

Bei den Altersschützen konnte Harald Weißel seinen zweiten Vorkampfplatz sicher verteidigen und am Abend mit 483 (387/96) Ringen die Silbermedaille entgegen nehmen. Den Titel holte sich Wilhelm Christa  von der FSG Pfronten/By mit 489 (391/98) Ringen.

K. Zündorf

 



Datum: 28.08.2013

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren