Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Ticker: Mitarbeiterverabschiedung und weitere Resultate

Anlässlich der zweiten Siegerehrung nahm am Freitag der DSB-Vizepräsident Sport (Bundessportleiter), Gerhard Furnier, auch die Verabschiedung eines langjährigen Mitarbeiters vor. Mit einigen persönlichen Anmerkungen und den Dank auch namens des Bundesverbandes dankte Furnier folgend dann den Rheinländer Karl Wechselberger, SC Ford Köln, für seine Einsätze als nationaler und internationaler Kampfrichter im Wurfscheibenbereich. Diesen Dank schließen wir uns an.

Nachfolgend weitere Resultate.

In der Flinte Skeet Frauen gab es in diesem Jahr keine rheinische Beteiligung. Hier siegte Christine Wenzel vom SSC Schale/WF mit 97 (73/24) Treffern.

Im Wettbewerb Armbrust 30 m folgte am zweiten Tag, nach der Mannschaftswertung und der Elimination in den verschiedenen Einzelwertungen am vorangegangenen Donnerstag, am frühen Mittag dann die Siegerehrung für unsere Armbruster. Als Nachtrag zunächst die Mannschaftswertung. Hier ging der Titel an den Bund Allach/BY mit 1700 Ringen. Mit 1617 Ringen kam die einzige rheinische Mannschaft, die Sportschützen Köln-Stammheim, mit 1671 Ringen auf den 11. Rang. Weder in der Einzelwertung der Schützen noch bei den Junioren gab es in diesem Jahr eine Beteilung unserer Schützen am Endkampf. In der Altersklasse ging der Titel anUrsula Plötz von der ZSG Bavaria Unsernherrn/BY mit 564 Ringen. Auf Rang 4 dann ein diesbezüglich nicht besonders gut gelaunten Stefan Fuhrmann von den SpSch Köln-Stammheim mit 553 Ringen. Weitere Rheinländer folgten dann auf den Rängen 6 bis 8 und 10 und 12.

Mit dem KK-3-Stellungskampf in der Jugendklasse endete dann der Freitag. Den Mannschaftstitel sicherte sich der hessische SV Sulzbach mit 1690 Ringen. Aus Verbandssicht folgten dann die SSGem Kevelaer und die PSS Inden/Altdorf mit 1616 bzw. 1613 Ringen auf den Plätzen 25 und 26. In der männlichen Einzelwertung stand dann am Abend Tobis Meyer vom SSV Hesselberg/BY mit 567 Ringen ganz oben auf dem Treppchen. Unsererseits kamen David Schumacher und Nikolas Heider (beide PSS Inden/Altdorf) mit 536 bzw. 535 Ringen auf die Plätze 46 und 47. In der weiblichen Abteilung ging die Medaille in diesem Jahr an Leah Faust, SG Kirberg/HS, mit 576 Ringen. Bei uns schnitt Josefine Weber  von der SSGem Kevelaer am besten ab.

K. Zündorf

 

 

 



Datum: 31.08.2013

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren