Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Ticker: Weitere Erfolge am heutigen Sonntag

Erfolgreicher Tobias Schmal
Die erste Meldung am heutigen Sonntag lautete nun Gold für Tobias Schmal von der Karls SGi Aachen 1198 im Luftgewehr der Jugendklasse männlich. Er setzte sich mit 390 Ringen an die Spitze der beteiligten Jugendlichen. Herzlichen Glückwunsch.
Diese Ringzahl hatte zwar auch noch der Westfale Kai Dembeck, der Hünsborner schoss aber seine letzte Serie mit 96:99 Ringen schlechter aus.

Bei den weiblichen Jugendlichen ging der Titel an Verena Schmidt von den R/W-Schützen Fürth/By mit 396 Ringen. Beste Teilnehmerin aus Verbandssicht war hier Maike Trötschkes von der SSGem Kevelaer. Sie setzte sich mit 382 Ringen auf den 58. Platz.

In der Mannschaftswertung sicherten sich die R/W Schützen Fürth die Goldmedaille und zwar mit 1167 Zählern. Mit 1132 Ringen belegte die SSGem Kevelaer den 20. Rang.

Drei weitere Medaillen für die SGes Nastätten

Gleich zweimal Silber und einmal Bronze sammelten dann die Nastättener Pistolenschützen im Wettbewerb Standardpistole ein. Mannschaftssilber errangen sie hierbei in der Zusammensetzung Pierre Michel, Patrick Meyer und Torben Engel mit 1676 Ringen. Vorbei lassen musste das Team dieses Mal allerdings den SV Kriftel, dessen Team 1679 Ringe traf. Und in der Einzelwertung gab es dann noch Silber durch Pierre Michel mit 569 Ringen, gefolgt von seinem Mannschaftskameraden Patrick Meyer mit 562 Zählern.

Vor der Entgegennahme der Bronzemedaille musste Patrick Meyer aber zunächst einmal ins Stechen gegen den späteren Viertplatzierten Christian Freckmann, der Thüringen verlor aber das Stechen mit 43:44 Ringen. Die beiden Nastättener wurden nur von Christian Reitz überholt, der toll 577 Ringe schoss.

In der Altersklasse siegte Michael Kuhn vom SV Edelweiß Reiterswiesen/BY mit 559 Ringen. Als bester  Rheinländer ist hier Wolfgang Jung, ebenfalls Nastätten zu vermelden. Er schoss 531 Ringe.

Luftgewehr Schülerklasse

Zum Luftgewehr der Schüler. Den Mannschaftstitel holte sich hier der hessische Petersberg mit 583 Ringen. Die einzige rheinische Mannschaft wurde von der SSGem Kevelaer gestellt und kam mit 560 Ringen auf den 9. Platz. Neuer Deutscher Schülermeister bei den Jungs wurde der Württemberger Nico Krauß mit 195 Ringen. Bester Rheinländer wurde dann schon auf Rang 5 Bastian Blos von der Ohligser SGem. Bastian schoss 191 Ringe und damit fehlte ihm letztlich ein Ring zu einem Medaillenplatz, denn Bronze ging mit einem Zähler mehr an den Niedersachsen Simon Kötz mit 192 Ringen. Schade!

Bei den Mädchen holte sich Lisa Winkler den Titel. Die für den SSV Leimgarten/WT schießende bekam 197 Ringe notiert. Aus Verbandssicht wurde hier Johanna Pethke vom SV Tell Hundsangen mit Rang 10 und 194 Ringen als erstes notiert. Auch hier fehlten schlussletztlich nur zwei Zähler.

Großkaliber Freigewehr

Am heutigen Sonntag starteten auch die Großkaliber-Gewehrschützen auf der 300 m-Distanz. Montag und Dienstag geht es hier noch weiter – und zwar mit dem Liegendkampf bzw. dem Standardgewehr. Auch hierüber werden wir berichten.

Heute dann das GK-Freigewehr 120 Schuss. Hier obsiegte Enrico Friedemann von der SGes Bothfeld/NS mit 1153 Ringen. Unsere drei rheinischen Teilnehmer kamen auf Ränge 10, 13 und 14. Und zwar in der Reihenfolge Olaf Hübsch (SV Waldbruch/1103 Ringe), Heinz Dieter Werner (ESV Troisdorf/1054 Rg.) und Norbert Jung (Karls-SGi Aachen/1050 Rg.)

Aufgrund von Problemen mit dem Server verzögerte sich die Einstellung der Fotos und der Ergebnisergänzungen.

K. Zündorf

                                                                                                          Fotos: BSZ

 



Datum: 01.09.2013

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren