Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Carlo Schmitz mit starker Leistung im Viertelfinale ausgeschieden

Nachfolgend der Bericht des Bogenreferenten zum zweiten DM-Tag:

Der Tag begann mit sehr guten Qualifikationsergebnissen. In der Schützenklasse schafften fünf Schützen den Einzug ins Finale der besten 32, an ihrer Spitze Jörg Lammerich (BSC Vorgebirge) mit sehr guten 630 Ringen. Nur Markus Zellmann (KKB Köln) schaffte den Sprung in die 2. Runde und wurde Neunter.Seine Nominierung zur Junioren-WM in China im Oktober untermauerte Carlo Schmitz (TuS Grün-Weiss Holten) mit einem ungefährdeten 1. Platz in der Qualifikation mit 669 Ringen. Gegen ihn sind die Gegner dann besonders motiviert, so dass er in der Finalrunden hart kämpfen musste. Nach leicht überstandener 1.Runde traf er auf seinen Kaderkollegen Hendric Schüttenberg (Borgfelder FC). Nach 5:5 Sätzen entschied er das Stechen erst mit einer um einen Millimeter besseren Zehn für sich. Auch im Viertelfinale ging es erneut ins Stechen gegen den Berliner Carlo Schmidt, dem er unglücklich mit 8:9 unterlag. In der Gesamtwertung belegte er den 5. Platz. 

Überraschend erfolgreich waren zwei Mannschaften des Rheinischen Schützen Christoph Breitbach, Jens Lammerich und Markus Offermanns wurde mit 1.802 Ringen Deutscher Vizemeister. In der Schützenklasse Recurve belegte die Mannschaft von TuS Grün-Weiss Holten mit den Schützen Arne Metzlaff, Holger Lai und Mirko Swinnty mit 1.853 Ringen den 3. Platz.

W. Eismar



Datum: 08.09.2013

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren