Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Ticker: Mannschaft sichert sich Bronzemedaille

die letzte Medaillen

Mit dem 2.Tag der Deutschen Meisterschaft (DM) 2013 in der Disziplin Luftgewehr - Auflage im Dortmund endete öffiziell das Sportjahr 2013. Zur Wetterlage: wieder ein Spätherbsttag mit Temperaturen um 20 Grad. Dies animierte die Sportschützen scheinbar, denn es wurden wieder von allen hervorragende Ergebnisse erzielt.

die Teilnehmer des Stechens

Am heutigen Tag gingen die Seniorenschützen und -schützinnen der Klasse A an den Start. Diesmal gelang Norbert Peters (SSGem Kevelaer 2005) gleich in der 1.Lage die Höchstringzahl von 300 Ringen zu erzielen. Dies sollte der Auftakt zu insgesamt 20 x 300 Ringe in der männlichen und 4 x 300 Ringe in der weiblichen Seniorenklasse sein. Vor dem am Abend stattfindenen "Shoot-Off" (Stechen) bildeten sich ungewöhnliche Schlangen, nicht etwar bei der Anmeldung oder Waffenkontrolle, sondern vor dem Eiswagen, der sich auf dem Parkplatz aufgestellt hatte. Im 1.Stechen bei den Schützinnen war leider keine Teilnehmerin aus dem Rheinland vertreten. Bestplatzierte war Ursuala Rosenbauer (SV Elkhausen-Katzwinkel) mit 299 Ringen auf dem 7.Platz. Den Titel der Deutschen Meisterin sicherte sich Heidrun Schäfer (SV Baden - Niedersächischer Sportschützenverband) mit 73,6 Ringen.

Burg Altenwied

Bei den männlichen Seniorenschützen waren unter den 20 Besten gleich 4 Rheinlandschützen vertreten. Bereits nach dem 6 Stechschuß schied Norbert Peters mit 60,6 Ringen aus und belegte Platz 19.  Wir hoffen, dass die lange Wartezeit von der 1.Lage bis zum Stechen nicht zu lang war. Ihm folgte auf Platz 13 mit 144,7 Ringen Rolf Wegener (SSV 1970 Bad Breisig). Mit 207,5 Ringen belegte Konrad Langen (SpSch St.Seb. Pier 2000) den 7.Platz. Kurz bevor es um die Medaillenplätze ging, schied mit Hans Peter Wester (SpSch Burg Altenwied) leider der letzte Schütze aus dem Rheinland aus. Er belegte somit mit 240,0 Ringen den "undankbaren" 4.Platz. Nach insgesamt 26 Stechschüssen wurde Ernst Zimlich (Kaderschützen Gau Main-Spessart - Bayerischer Sportschützenverband) mit 273,9 Ringen neuer Deutscher Meister.

Die letzte Medaille für den Rheinischen Schützenbund, in der bronzenen Farbe, sicherte sich die Mannschaft SpSch Burg Altenwied mit den Schützen Wolfgang Lück, Dieter Strunk und Hans Peter Wester mit 896 Ringen vor drei weiteren Mannschaften mit der gleichen Ringzahl. Den 4.Platz belegte die Mannschaft der SpSch St.Seb. Pier 2000. Neuer Deutscher Mannschaftsmeister wurde SV Diana Ober Roden (Hessischer Sportschützenverband) mit 898 Ringen

Medaillenspiegel: 1 Gold-, 1 Silber- und 2 Bronzemedaille

Mit der neuen Sportordnung, die ab dem Sportjahr 2014 ihre Gültigkeit besitzt, wird es einige Veränderungen geben. Die Schützinnen und Schützen haben jetzt bei den anstehenden Kreismeisterschaften 2014 erstmals die Möglichkeit sich mit den neuen Gegebenheiten auseinanderzusetzen.


 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren