Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

1. Bundesliga die Dritte

Das Team der SSG Kevelaer.

Die SSG Kevelaer startet am 26. und 27. Oktober als Gastgeber in die Bundesligasaison Luftgewehr.  Die Doppeldrei steht für die Schieß-Sport-Gemeinschaft (SSG) Kevelaer zu Beginn der neuen Saison in der 1. Bundesliga Luftgewehr. Als Drittplatzierte des letzten Bundesligafinales starten die SSG Schützen in ihre dritte Saison im nationalen Oberhaus. Daher will die Mannschaft um die Weltklasseschützin und Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele 2012, Ivana Maksimovic, bei dem Saisonauftakt vor heimischem Publikum in der Dreifachturnhalle im Sportzentrum Kevelaer-Hüls (Hoogemittagsweg) den Grundstein für eine erneut erfolgreiche Spielzeit legen.

Die Silbermedaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen in London 2012, Ivana Maksimovic, startet als Nummer eins.

Doch vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt. Das weiß auch Rudi Joosten, Trainer und Vorsitzender der SSG Kevelaer. „Das Leistungsniveau in der Liga ist noch enger zusammengerückt. Da wird jeder Wettkampf zur Nervensache“, so Joosten. Umso wichtiger war den Marienstädtern eine intensive Saisonvorbereitung. Höhepunkt war der vor drei Wochen durchgeführte Walther-Luftgewehr-Cup in Kevelaer. Mit Ergebnissen zwischen 392 und 399 von 400 möglichen Ringen hatten die SSG Schützen beeindruckende Visitenkarten für die Bundesliga abgegeben (Sergey Richter 399, Ivana Maksimovic 398, Patricia Seipel 398, Jana Erstfeld 395, Katharina Kösters 394, Alexander Thomas 392). „Die Ergebnisse unserer Schützen haben uns bestärkt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Aber wir müssen diese Leistungen in jedem Wettkampf abrufen, sonst waren die Ergebnisse vom Walther Luftgewehr Cup nur ein Muster ohne Wert“, ermahnt Joosten.

Die Kevelaerer Dreifach-Turnhalle.

Der erfahrene Trainer weiß, wovon er spricht. Denn die Konkurrenten in der Gruppe Nord der Bundesliga Luftgewehr werden alles daran setzen, um der SSG als Gastgeberin die Punkte abzunehmen. Dabei besteht jede Mannschaft aus fünf Schützen. Jeder Schütze bestreitet seinen Wettkampf von 40 Schuss gegen einen gegnerischen Schützen. Die Begegnungen ergeben sich nach der jeweiligen leistungsabhängigen Mannschaftssetzliste (1. gegen 1. usw.). Für jede Wettkampfpaarung wird ein Einzelpunkt vergeben, so dass am Ende Ergebnisse von 3:2, 4:1 oder 5:0 stehen. Ein Unentschieden gibt es nicht, da bei Gleichstand in den Einzelbegegnungen ein Stechen erfolgt.

Samstag, dem 26. Oktober, wird es Kevelaer um 18.30 Uhr mit den Schützen aus Hamm zu tun haben. Die Westfalen verfügen als Gründungsmitglied der Bundesliga über sehr viel Ligaerfahrung. Die Mannschaft ist zudem sportlich sehr ausgewogen. Neben international erfahrenen Schützen wie dem französischen Weltcupsieger Pierre-Edmond Piasecki sind auch junge Spitzentalenten wie Anna Steinhoff vertreten, die die letzte Saison mit einem Ringdurchschnitt von 395 beendet hat.

Am Sonntag, dem 27. Oktober, gibt es um 11.30 Uhr eine Neuauflage der Begegnung um Platz 3 beim Bundesligafinale. Die SSG trifft dann wieder auf KKS Nordstemmen. Die Niedersachsen werden in Kevelaer Revanche nehmen wollen. Denn beim Finale schickten die SSG Schützen das Team aus der Nähe von Salzgitter mit der Höchststrafe von 5:0 nach Hause.

Neben Kevelaer, Hamm und Nordstemmen wird auch der mehrmalige Deutsche Meister aus Paderborn, St. Hubertus Elsen, an den Start gehen. Sportlich ist also alles für spannende und erstklassige Wettkämpfe angerichtet. Und auch die Rahmenbedingungen lassen für das Publikum nichts zu wünschen übrig. Denn die Wettkämpfe werden auf elektronischen Schießanlagen mit Ergebnispräsentation auf Großleinwänden durchgeführt und sachkundig moderiert. Eine Cafeteria und eine Verlosung zugunsten der Jugend runden die Wettkämpfe ab. „Sportlich werden wir alles geben und hoffen auf die Unterstützung durch das Publikum“, so Joosten.

Das wünscht sich auch der Bürgermeister der Stadt Kevelaer, Dr. Axel Stibi. „Ich lade alle Kevelaerer und Sportfreunde am Niederrhein herzlich ein, unsere Bundesligamannschaft tatkräftig zu unterstützen“, so der Bürgermeister in seinem Grußwort zum Bundesligawochenende in Kevelaer.

Zeitplan:
Samstag,
26. Oktober:
14.30 Uhr: Offizielles Training
Wettkämpfe
17.00 Uhr: KKS Nordstemmen – St. Hubertus Elsen
18.30 Uhr: SSG Kevelaer – SG Hamm

Sonntag, 27. Oktober:
Wettkämpfe
10.00 Uhr: St. Hubertus Elsen – SG Hamm
11.30 Uhr: SSG Kevelaer – KKS Nordstemmen

Eintritt:
Unter 18 Jahren alle Wettkämpfe frei.
Ab 18 Jahren Tageskarte 3 Euro, Zweitageskarte 5 Euro.

Internet:
Informationen unter: www.ssg-kevelaer.de
Ergebnis-Liveticker unter: bundesliga.meyton.info



Autor: G. Joosten
Datum: 22.10.2013

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren