Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Bundesligasiege für TuS Hilgert und Post SV Düsseldorf

Während am heutigen zweiten Tag des dritten Bundesliga-Wochenendes in der 1. Bundesliga Nord im Luftgewehr sowohl der TuS Hilgert als auch der Post SV Düsseldorf jeweils ihre beiden Mannschaftspunkte holen konnten, musste sich die SSG Kevelaer erstmals geschlagen geben.

So verloren die Marienstädter äußerst knapp gegen den Aufsteiger, den Schützenbund Freiheit, nach einem Stechen auf Position fünf mit 3:2 Punkten. Zuvor hatte der Israeli Sergy Rikther für Kevelaer mit 398:395 Ringen gegen Jolyn Beer und Patricia Seipel mit 397:395 Ringen gegen Patricia Piepjohn punkten können. Während Katharina Kösters und Alexander Thomas ihre beiden Begegnungen gegen Martina Prekel (mit 388:392 Ringen) bzw. Alexander Bederke (mit 390:393 Ringen) verloren, mußte Jana Erstfeld und Sebastian Höfs mit jeweils 387 Ringen zunächst ins Stechen. Hier verlor die für Kevelar schießende Solingerin dann knapp mit 9:10 und der dritte Punkt ging somit an die Schützenbruderschaft Freiheit.

TuS Hilgert gewann am heutigen Sonntag deutlich mit 4:1 Punkten gegen den westfälischen Gastgeber, die SG Hamm. Hier schoss die Italienerin Petra Zublasing an Position eins erneut wiederum das Maximalresultat von 400 Ringen (!), dem sich ihr Gegner, der Franzose Pierre-Edmond Piasecki, mit 397 Ringen letztlich beugen musste. Und auch Dr. Julia Palm (mit 396:384 Ringen gegen Anna Steinhoff); Erich Schmul (mit 394:392 Ringen gegen Juia Budde) und Manuela Felix (mit 393:389 Ringen gegen Peter Gehrlein) bezwangen jeweils ihre Gegner. Lediglich auf Position vier verlor Hilgert einen Punkt. Hier schloss Tatjana Poseiner gegen Melanie Pinto Coelho mit 387:393 Ringen ab.

Und auch die Düsseldorfer bezwangen heute in Nordstemmen St. Hubertus Elsen mit 3:2 Punkten. Auf Düsseldorfer Seite gewann Jessica Mager ebenfalls erneut wieder mit 399 Ringen gegen Julian Justus (397 Ringe); der Niederländer Peter Hellenbrand besiegte mit 397:388 Ringen Nadine Schüller und Jessica Kregel schlug Daniel Butterweck mit 390:388 Ringen. Ihre Einzelpunkte verloren Amelie Kleinmanns knapp mit 392:393 Ringen gegen den Niederländer Dick Boschmann und Dorothee Arbogast mit 384:392 Ringen gegen Dirk Leiwen.

Da die Kevelaerer gegen die SB Freiheit verlor, steht nun in der Tabelle zunächst einmal die SB Freiheit mit 8:2 Mannschaftspunkten und 14:11 Einzelpunkten vor den punktgleichen Team der SSG Kevelaer. Auf den Rängen drei und vier folgen weiterhin der TuS Hilgert und der Post SV Düsseldorf mit jeweils 6:4 Punkten, die im Übrigen auch der KKS Nordstemmen auf Platz fünf aufweisen kann. Es folgt mit 4:6 Punkten die St. Hub. Elsen, dann die SG Hamm mit 2:8 Punkten und letztlich der SV Deiringsen mit 0:10 Punkten.

Weiter geht es im kommenden Jahr mit den beiden letzten Begegnungen am 18. und 19. Januar 2014..

K. Zündorf

 

 

 



Datum: 15.12.2013

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren