Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Ticker: Einzelbronze im KK-3x20 der Herren

Am heutigen Dienstag standen insgesamt 15 Einzel- und sechs Mannschaftsentscheidungen in sieben Disziplinen an. Hierzu hatten sich 71 rheinische Schützinnen und Schützen qualifiziert.

Dabei konnte im Wettbewerb KK-3 x 20-Schuss der Herren in der Einzelwertung durch Maik Eckhardt, KKS Brünen, mit 583 Ringen eine Bronzemedaille errungen werden. Eckhardt musste lediglich Nicolas Schallenberger sowie Michael Janker, beide Donaugau Regensburg/BY, an sich vorbei ziehen lassen. Beide Schützen hatten ringgleich abgeschlossen und bekamen jeweils 586 Ringe notiert, wobei Schallenberger seine letzte Serie besser ausgeschossen hatte.
Insgesamt waren acht der neun eingeladenen Rheinländer angetreten, die dann auf den weiteren Plätzen nachfolgten.

Am Mannschaftswettbewerb waren mit dem Post-SV Düsseldorf und der SV Soonwald-Mengerschied zwei rheinische Mannschaften beteiligt, die mit 1.695 bzw. 1.676 Ringen die Ränge neun bzw. 18 belegen konnten. Auch hier setzte sich der Donaugau Regensburg/BY mit 1.739 Ringe an die Spitze der Rangliste.

Zu den beiden Einzelwettbewerben der Junioren A und der Junioren B waren auch acht Rheinländer beteiligt.

Neuer Deutscher Meister wurde bei den Junioren A Mario Nittel vom württembergischen SV Pfärrich mit 580 Ringen. Die hatte aber auch Johannes Früh vom SSV Hesselberg/BY, er musste sich aber aufgrund seiner schlechteren letzteren Serie mit Silber begnügen. Und Bronze ging mit 579 Ringen an seinen Vereinskameraden Rupert Bauernfeind. Auf Rang 23 folgte dann Kenny Vohl, für die St. Seb. SBr Brenig schießend, mit 555 Ringen. Dicht auf dann schon Kevin Bär (27./554 Rg./ St. Seb. SBr Brenig), Hendrik Bosbach (28./554/St. Seb. SBr Thier), Michael Dhein (30./553/St. Seb. SBr Gering), Dominik Hartmann (32./552/ St. Seb. SBr Brenig) sowie last but not least Oliver Lamers (57./539/Brüggen).

Bei den Junioren B sicherte sich Lukas Fischer vom hessischen SV Diana Aumenau mit 576 Ringen den diesjährigen Titel. Unsere beiden Junioren B folgten auf den Rängen 42 und 51. Hierbei schoss David Schumacher von den PSS Inden/Altdorf 546 Ringe und Tobias Klöckner  vom St. Hub. SV Aegidienberg schloss mit 540 Ringen ab.

Mit der St. Seb. SBr Brenig war auch eine rheinische Mannschaft am Start. Das Team schoss 1.661 Ringe. Neuer Titelträger wurde hier der SSV Hesselberg/BY mit 1.732 Ringen.

Zur Einzelwertung im Luftgewehr der Damen-Altersklasse und in der Seniorenklasse hatten sich insgesamt fünf rheinische Teilnehmerinnen qualifiziert, von denen vier auch antraten. Leider konnten hierbei keiner der vordersten Plätze errungen werden.

Oben auf standen wieder einmal bekannte Namen. So siegte Petra Horneber von der Schweden-Schützen-Gilde Kranzberg/BY mit 392 Ringen. Aber dieses Resultat hatte auch Heike Frey vom SSV Großenhausen/HS. An sie erging Silber aufgrund ihrer schlechteren letzten Serie und Bronze erhielt Barbara Hahn vom SV Brainkofen/WT mit 391 Zählern.

Beste Rheinländerin war hier Andrea Zimmermann von der SGes Leverkusen-Fettehenne mit 385 Ringen und Rang neun. Und 79. wurde Ingrid Schadt, Geringen, mit 367 Ringen.

Bei den Seniorinnen holte sich Renate Langer von der SG Staudham/BY den Titel mit 383 Ringen. Verbandsseitig schnitt Brigitte Röttger vom SSV Bad Breisig am besten ab. Sie kam mit 372 Ringen  auf den 17. Rang. Die zweite Seniorin, Ursula Soschniok, Hub. Schützen Schiefbahn, wurde mit 369 Ringen auf Platz 22 notiert.

Eine rheinische Mannschaft war nicht beteiligt. Der Titel ging an die Schweden-Schützen-Gilde Kranzberg mit 1.157 Ringen.

Die kompletten Resultate der Deutschen Meisterschaften 2014 finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über den Link www.dsb.de/deutsche_meisterschaften/

 



Autor: K. Zündorf
Datum: 26.08.2014

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren