Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Ticker: 1x Silber im Zimmerstutzen für Peter Jelinski

Bei den heutigen sechs Wettbewerben im Zimmerstutzen konnte lediglich Peter Jelinski von den Grafschafter Sportschützen Bölingen in der Einzelwertung der Senioren eine Silbermedaille erringen. Er schoss 279 Ringe und bekam damit bereits nach der gestrigen Entscheidung im Luftgewehr heute seine zweite Medaille überreicht. Vorbei lassen musste er nur den Bayern Hans Zitzmann von der SG Deutsch-Haus Gangkofen. Der schoss einen Zähler mehr. Und auch Bronze ging nach Bayern, diese Ausführung sicherte sich Karl-Heinz Meyer von den Isar-Schützen Plattlingen mit 278 Ringen. Auf Rang sechs dann schon sein Mannschaftskamerad Wilfred Schragen mit 278 Ringen. Dicht gefolgt von den weiteren fünf qualifizierten Rheinländern.

Zur Einzelwertung der Herren-Altersklasse waren acht RSB-Teilnehmer gemeldet. Von waren dann angetreten. Die Goldmedaille errang Walter Lindner von der SGi Stuttgart/WT mit 285 Ringen. Das beste rheinische Resultat lieferten Ralph Ringel (SGes Bonefeld) und Jörg Teckenburg (Hub. Schützen Schiefbahn) gemeinsam ab. Beide bekamen 270 Ringe aufgeschrieben. Dieses Resultat hatten im Übrigen aber auch noch sechs weitere Teilnehmer.

In der Mannschaftswertung der Altersklasse ging der Sieg an die SGi Stuttgart/WT mit 841 Ringen. Die beiden beteiligten Mannschaften unseres Verbandes, die Kaiser-Friedrich SGes Mönchengladbach und die SGes Bonefeld belegten mit 811 bzw. 800 Ringen die Plätze zehn und elf.

Neuer Deutscher Mannschaftsmeister in der Damenklasse wurde der SV Buch/WT mit 829 Ringen. Unsere beiden beteiligten Teams, die Hub. Schützen Schiefbahn und der SSV Tüschenbroich, schossen 796 und 784 Ringe und belegten damit die Plätze zwölf bzw. 14.

In der Einzelwertung konnte sich Melanie Bronneberg vom SSV Tüschenbroich mit 278 Ringen bis auf den fünften Rang vorschießen. Gold holte hier Nadine Roth vom SV Buch mit 282 Ringen. Die beiden weiteren Rheinländerinnen belegten die Plätze 19 und 50. So schoss Karin Ostroznik (Schiefbahn) 272 Ringe und Stephanie Schmitz (SSV Tüschenbroich) 262 Ringe.

Den Einzeltitel in der Damen-Altersklasse sicherte sich Angelika Fleige vom westfälischen VSB Steinfurt mit 282 Ringen. Das beste rheinische Resultat lieferten hier Erika Söhnchen und Ursula Soschniok, beide Hub. Schützen Schiefbahn, gemeinsam mit jeweils 262 Ringen ab und belegten hierbei die Plätze 21 und 22. Die drei weiteren rheinischen Teilnehmerinnen folgten dicht auf.

Die kompletten Resultate der Deutschen Meisterschaften 2014 finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über den Link www.dsb.de/deutsche_meisterschaften/



Autor: K. Zündorf
Datum: 26.08.2014

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren