Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Ticker: Erfolgreiche Altersdamen LG und LP

(Aktualisiert)  Im  weiteren Verlauf der heutigen Schießsportmeisterschaften in München-Hochbrück konnte im Wettbewerb der Luftpistole Damen-Altersklasse das Team der SpSch St. Seb. Pier 2000 mit 1089 Ringen den diesjährigen nationalen Meistertitel in ihrer Altersklasse erringen und damit ihren Titel verteidigen! Hier schossen Petra Schmerling, Astrid Au und Anne Marlen Ohler. Dahinter folgte mit 1085 Ringen die bayerische FSG Landau sowie der SV Sulzbach-Taunus aus Hessen mit 1074 Ringen.

In der Einzelwertung ging der erste Platz an Natalia Ganceva, SV Diana Ockstadt/HS, mit 373 Ringen. Auf Rang fünf dann zunächst einmal Rita Konertz vom SSF Bonn-Fünfkampf mit 367 Ringen.
Bei den Seniorinnen siegte die Bayerin Edith Lublitz mit 366 Ringen. Beste Rheinländerin war hier Renate Rivet vom Brühler SC. Sie schoss 358 Ringe.

Aber auch im Luftgewehr der Damen-Altersklasse gab es eine Medaille zu vermelden. Hier konnte nämlich Andrea Zimmermann von der SGes Leverkusen-Fettehenne mit 388 Ringen die Bronzemedaille erringen.
Es siegte die Bayerin Gabi Dirnhofer mit 391 Ringen, gefolgt von Petra Horneber von der Schweden-Schützen-Gilde/BY, die frühere Internationale schoss heute 390 Ringe.
Bei den Seniorinnen war aus Verbandssicht lediglich Magdalene Coerdt-Wirtz am Start. Die Bad Breisigerin schoss 358 Ringe.
Den Mannschaftstitel holten sich die hessischen Altersdamen vom SSV Großenhausen mit 1150 Ringen. Die einzige beteiligte rheinische Mannschaft war leider nicht vollständig angetreten.

Zu den weiteren Wettbewerben:
In der KK-Sportpistole der Herren setzte sich der Hesse Christian Reitz, SV Kriftel, einmal mehr durch und holte sich den Deutschen Meistertitel mit 587 Ringen. Aus Verbandssicht kam Stefan Decker, SpSch Speicher, mit 568 Ringen auf Rang 13.

Speicher belegte auch mit 1683 Ringen den fünften Rang. Der SV Kriftel sammelte auch diesen Mannschaftsmeistertitel mit 1745 Ringen ein.

Bei den Junioren A wurde Florian Thünemann, SpSch Speicher, mit 552 Ringen auf Rang vier notiert. Mit 563 Ringen ging der Juniortitel an Luca Jourdan an die hessischen SpSch Walldorf. Rheinische B-Junioren waren nicht beteiligt.

Am Wettbewerb der Körperbehinderten SH 1/AB 1 ohne Hilfsmittel gab es ebenfalls keine rheinische Beteiligung.

Beim heutigen Mixwettbewerb der Laufenden Scheibe auf der 50 m-Distanz konnten unsere Spezialisten keine Medaillen erringen. Den Mannschaftstitel in der Herrenklasse sicherten sich die Schützen des SV Geratal Elxleben/TH mit 1111 Ringen. Auf den Ringen fünf und neun folgten die beiden rheinischen Teams ASV Süchteln mit 1079 Ringen bzw. die SpSch Ford Düren mit 1070 Ringen.
In der Einzelwertung setzte sich Stefan Leib vom SV Krofdorf-Gleiberg mit 390 Ringen und einem sehr großen Abstand zum Verfolgerfeld an die Spitze der Ergebnisliste. Auf Rang fünf dann schon Tilo Weigel. Der Ford Dürener bekam 376 Ringe notiert.

Im Zimmerstutzen der Frauen konnten in diesem Jahr keine Medaillen errungen werden. Der neue Mannschaftstitel in der Damenklasse ging mit 837 Ringen nach Bayern zum SV Hubertus Gaimersheim. Das einzige rheinische Team, der SV Maulsbach, folgte  mit 761 Ringen auf Rang 14. In dieser Einzelwertung holte die Bayerin Katharina Schmalzgruber mit 285 Ringen die Goldmedaille. Mit jeweils 269 Ringen folgten aus rheinischer Sicht zunächst einmal Larissa Weber (Elkhausen-Katzwinkel) und Melanie Bronneberg (SSV Tüschenbroich) auf den Plätzen 39 und 40.

Und auch in der Damen-Altersklasse sah es nicht besser aus. Hier hielt Ursula Soschniok von den Hub. Schützen Schiefbahn mit 261 Ringe auf Rang 24 unsere Fahne hoch. Es siegte Elfriede Klimek vom SV Etzhorn/NW mit 276 Ringen.

Nachgetragen werden müssen noch die Resultate aus dem Wettbewerb KK-3x20 Junioren A.
Den Titel in der Einzelwertung der Junioren A holte sich Maximilian Dallinger vom SV Isental Lengsdorf mit 577 Ringen. Bester Teilnehmer aus dem Rheinland war hier Michael Dhein von der St. Seb. SBr Gering mit Rang elf und 563 Ringen.
Rheinische Junioren B waren nicht beteiligt. Die qualifizierte Juniorenmannschaft war nicht vollständig angetreten.

Den abschließenden Wettbewerb KK-Gewehr Zielfernrohr Herren am heutigen Tag konnte Karina Schneider, SV Walldorf/BD, mit 285 Ringen für sich entscheiden und die Herren mussten sich weiter hinten anstellen. Als besten Rheinländer findet man hier Alexander Kobert auf Rang 40. Der Post-Düsseldorfer schoss 268 Ringe.

Herzlichen Glückwunsch den Platzierten, Finalisten und Teilnehmern des heutigen Tages.

Alle Resultate findet man wieder auf der Homepage des DSB unter:
www.dsb.de/deutsche_meisterschaften/

 



Autor: K. Zündorf
Datum: 01.09.2015

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren