Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Ticker: Erfolgreiche Luftgewehr-Schüler

Im Mannschaftswettbewerb Luftgewehr in der Schülerklasse konnte sich das Team der SSGem Kevelaer mit 580 Ringen an die Spitze des Verfolgerfeldes setzen und damit – nachdem ersten Platz im LG-Dreistellungskampf - eine weitere Goldmedaille am heutigen Mittag erringen. Im Team standen erneut wieder Anna und Franka Janshen sowie Alison Bollen.

Auf den beiden weiteren Medaillenrängen folgten hier der SV Mannheim-Rheinau/BD mit 579 Ringen mit Silber und die SSG Mittelbayern/BY holte sich mit 572 Ringen die Bronzeausführung.

Der Wissener SV folgte auf Rang 26 mit 547 Ringen.

Auch in der Einzelwertung konnten verbandsseitig zwei weitere Medaillen errungen werden. So sicherte sich bei den Schülerinnen Anna Janshen, nach ihrem Erfolg mit LG-Dreistellungssilber, nun auch die Ausführung in Gold. Die Kevelaerer Nachwuchsschützin bekam hier 197 Ringe notiert. Dieses Resultat hatte zwar auch die Hessin Mona Heck, aber aufgrund des direkten Serienvergleichs mit 99 zu 98 Ringen verblieb der Petersbergerin nur die Silbermedaille. Und Luca-Marie Heuser vom SV Elkhausen-Katzwinkel holte sich anschließend mit 195 Ringen die Bronzemedaille.

Der neue Meistertitel bei den Schülern ging hier an Tom Barbe vom hessischen SV 07 Steindorf mit 193 Ringen. Dieses Resultat hatten im Übrigen auch noch zwei weitere Schüler. Aus Verbandssicht schnitt hier Maximilian Pütz von der St. Seb. SBr  Ehrang mit 192 Ringen und Platz sieben am besten ab!

Bei dem ebenfalls am Sonntag stattgefundenen Wettbewerb Luftgewehr Jugendklasse männlich und weiblich ging der Mannschaftstitel an den hessischen SV Petersberg mit 1170 Ringen. Ein rheinisches Team war nicht am Start.

Aus Verbandssicht konnte in der Einzelwertung der männlichen Jugend Bastian Blos von der Ohligser SGem 1875/1903 mit 385 Ringen als bester Rheinländer den neunten Rang belegen. Für den Titel benötigte man in diesem Jahr drei Ringe mehr und so ging mit 388 Ringen die Goldmedaille an Colin Fix vom KKSV Hambrücken/BD.

Und bei der weiblichen Jugend hielt Johanna Pethke vom SV Niederbach die rheinischen Farben hoch. Die Nachwuchsschützin setzte sich mit 391 Ringen auf den achten Rang.

Zu den weiteren Ergebnissen des heutigen Tages.
Am vorletzten Tag begannen auch die Titelkämpfe mit dem Großkalibergewehr auf der 300 m-Distanz. In der Disziplin 300 m GK-Freigewehr 120 Schuss in der Herrenklasse ging der Titel erneut an Christian Dreßel von der ASG Zirndorf/BY mit 1160 Ringen. Der Bayer konnte damit seinen Titel verteidigen. Mit 1061 Ringen belegte Heinz Dieter Werner vom ESV Troisdorf dieses Mal Rang zwölf.

Beim zweiten Wettbewerb, dem 300 m GK-Standardgewehr in der Herrenklasse, ging der Titel dieses Mal an Sebastian Liepelt von der ASG Zirndorf. Der Bayer bekam 579 Ringe notiert. Auf den Rängen elf und 14 dann Heinz Dieter Werner (SSG Bayer Leverkusen) sowie Olaf Hübsch (SBr Leverk.-Steinbüchel) mit 539 respektive 537 Ringen.

Am Montag dann noch der 300 m GK-Liegendkampf der Herren und der Damen.

Bei der heute ebenfalls stattgefundenen Deutschen Meisterschaft der Feldarmbrustschützen hatte der Verband mit Wilfried Schragen nur einen Teilnehmer. Der für die Grafschafter SpSch Bölingen startende Altersschütze belegte mit 715 Ringen den 13. Platz. Deutscher Meister wurde hier Armin Berninger vom SV Hausen/BY machte mit 838 Ringen in dieser Wettkampfklasse perfekt.

Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten und Teilnehmern des heutigen Tages.

Alle Resultate findet man wieder auf der Homepage des DSB unter:
www.dsb.de/deutsche_meisterschaften/

 



Autor: K. Zündorf/Fotos:Ulrike Übelacker-Kühn (BSZ)
Datum: 06.09.2015

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren