Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Ticker: Erfolgsversprechender Beginn der DM

Bei fast optimalen Witterungsbedingungen begannen die Wettkämpfe der Deutschen Meisterschaft 2015 in Hannover. Auf dem heutigen Programm stand die Disziplin KK 50 m – Auflage Zielfernrohr (ZF) für die Senioren B + C. In der 1.Lage hat der ein oder andere Schütze bzw. Schützin mehr vor Kälte als vor Aufregung gezittert, denn die Temperaturen waren nicht sehr hoch. Da sich diese im Laufe des Wettkampftages in den positiven Bereich wechselten, konnten die rheinischen Schützen davon profitieren.

In der Einzelwertung der Seniorenklasse B (m) erzielten alle vier Erstplatzierten Schützen 296 Ringe. Franz Josef Kück (SpSch St. Seb. Pier 2000) sicherte sich letztlich den Titel des Deutschen Meisters (dafür erwartet ihn der Stern des Heimatvereins) aufgrund der besseren 2.Serie. Ihm folgte auf Platz 2 Hans Dieter Caspers (St.Seb. SV Düsseldorf-Bilk) – Dritter wurde Karl Hildebrand (SV Oberkirch – Südbadischer Sportschützenverband) mit 17 Innenzehner vor Hans Peter Wester (SpSch Burg Altenwied) mit 14 Innenzehner.

Bei den Seniorinnen der Klasse B belegte Rita Schmitz (Hub. Schützen Schiefbahn 1955) mit 292 Ringen den 6. und Renate Rivet (Brühler SC 70) mit 291 Ringen den 7.Platz – Deutsche Meisterin wurde Ingrid Kappes (SV 1967 Sulzbach-Taunus – Hessen).

Rolf Peter Preuß (SV Elkhausen-Katzwinkel) erzielte in seiner 2.Wettkampfserie 99 Ringe (Gesamt 296 Ringe) und sicherte sich damit in der Seniorenklasse C die Bronzemedaille. Martin Spörer (SGes Niederstotzingen – Württembergischer Schützenverband) und Karl Heinz Richardt (Kgl. Priv. HSG München – Bayerischer Sportschützenbund) belegten mit jeweils 297 Ringen die Plätze 1 + 2. Beste Schützen bei den C-Seniorinnen  wurde auf Platz 5. Gertrud Berlin (SSV 1970 Bad Breisig) mit 290 Ringen.

In der Mannschaftswertung errang die Mannschaft der SpSch Burg Altenwied mit den Schützen Hans Stauf, Günther Sterze und Hans Peter Wester mit 878 Ringen die Bronzemedaille. Deutscher Meister wurde die Kgl. Priv. HSG München – Bayerischer Sportschützenbund mit 885 Ringen vor dem SV 1967 Sulsbach-Taunus – Hessen mit 882 Ringen.

Der Medaillenspiegel des 1.Wettkampftages: 1 Gold-, 1 Silber- und 2 Bronzemedaillen


 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren