Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Ticker: Erfolgsspur im Auflageschießen fortgesetzt

Glücklicherweise werden die Deutschen Meisterschaften (DM) in der Disziplin Luftgewehr – Auflage in einer geschlossen Hall, dem Landesleistungszentrum (LLZ) Dortmund, geschossen, denn im Gegensatz zur DM in Hannover ist das Wetter in den letzten 14 Tagen umgeschlagen – es war kalt und regnerisch. Eine Vielzahl der rheinischen Schützen hat zwischen diesen beiden DM’s ihre Trainingseinheit in Form von Ligawettkämpfen absolviert und dabei teilweise hervorragende Einzelergebnisse erzielt.

Der 1.Wettkampftag war den Schützen und Schützinnen der Seniorenklasse B + C vorbehalten. Die gute Stimmung wies einen Campingcharakter auf, denn viele Schützen hatten es sich auf Campingstühlen und –tischen bequem gemacht. In allen Klassen musste an diesem Tag die Höchstringzahl von 300 Ringen erzielt werden, um auf eins der begehrten Treppchen zu kommen. In der Seniorenklasse C (w) war Gerad Voit (Zimmerstutzen-Gesellschaft Katzwang - Bayerischer Sportschützenbund) die einzige Schützin mit der Maximalringzahl. Margarethe Mommertz (St. Nikolaus Schützen Schleiden) belegte mit 297 Ringen den 13.Platz. Am Stechen der Seniorenklasse C (m) nahmen insgesamt 15 Schützen teil. Nach dem 18.Stechschuss lag Horst Trebert (SV Egersgöns - Hessischer Schützenverband) mit 190,5 Ringen auf Platz 1 vor Wilfried Riedel (ZSG Bavaria Unsernheim - Bayerischer Sportschützenbund) mit 190,0 Ringen. Alfred Selzer (SGes Wittlich 1882) lag am Ende mit 299 Ringen auf Platz 30.

Den Titel der Deutschen Meisterin in der Seniorenklasse B könnte sich im Stechen Siegried von der Gönne (SSV Rott-Wied 1997) sichern. Mit 62,1 Ringen verwies sie Maria Pöppke (SV Althengstett - Württembergischer Schützenverband) mit 61,0 Ringen und Christel Gülck (SV 64 Großenbrode - Norddeutscher Schützenbund) mit 51,3 Ringen auf die weiteren Plätze.

Bei den männlichen Senioren B-Schützen kam Werner Petersen (SV Hubertus 1891 - Norddeutscher Schützenbund) mit 116,7 Ringen auf Platz 1 und verwies die weiteren 7 Schützen, die ebenfalls 300 Ringe erzielt hatten, auf die weiteren Plätze. Joachim Pöttcke (St.Seb. Düsseldorf-Bilk) lag am Ende mit 299 Ringen (27 Innenzehner) auf Platz 10.

In der Mannschaftwertung stand die SGes Mannheim 1744 (Badischer Sportschützenverband) mit 898 Ringen auf dem obersten Treppchen gefolgt von der ZSG Bavaria Unsernheim (Bayerischer Sportschützenbund) mit 897 Ringen. Ringgleich auf Platz 3 kam die rheinische Mannschaft der SGes Wittlich 1882 mit den Schützen Alfred Hansen, Alfred Selzner und Horst Nagel.

 

Der Medaillenspiegel nach dem 1.Wettkampftag: 1 Gold- und 1 Bronzemedaille


 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren