Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM Bogen: 4 Medaillen am ersten Tag

Anlässlich der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Bogenschießen FITA Olympische Runde in München-Moosach konnten die rheinischen Teilnehmer am heutigen Freitag sogleich vier Medaillen erringen.

So ging die Goldmedaille in der weiblichen Seniorenklasse im Recurvebogen an Iris Jantzen vom Remscheider TV von 1861. Die Bergische konnte sich hier mit 590 Ringen durchsetzen.

Die zwei Silbermedaillen holte dann der Jugendbereich.
Eine davon sicherte sich Junior Yannik Schütz vom BoSC Erftstadt mit dem Compoundbogen. Der erfolgreiche Nachwuchsschütze schloss mit 682 Ringen ab und musste lediglich Leon Hollas von den Döbelner Bogenschützen 72 e. V./SC an sich vorbeiziehen lassen. Der hatte nämlich mit 683 Ringen abgeschlossen.

Die zweite Silbermedaille ging im Recurvebogen an Carlo Schmitz vom TuS Grün-Weiss Holten. Schmitz, der knapp mit der DSB-Mannschaft das Olympia-Ticket nach Rio verpasst hatte schoss im Vorkampf 638 Ringe und wurde zunächst auf Rang 3 notiert.

Im abschließenden Finale unterlag er mit 7:1 dem neuen Juniorenmeister Johannes Maier von der SG Edelweiß Thierhaupt /BY und setzte sich somit auf Rang.

Hier konnte sich folgend der 9. des Vorkampfes, Christoph Breitbach vom BSC Vorgebirge Bornheim, im abschließenden Finale bis hin zum Bronzeplatz vorkämpfen und seinen Kontrahenten Hendric Schüttenberg von der Borgfelder SG/NW mit 6 zu vier bezwingen.

Nachfolgend eine kurze Übersicht der weiteren besten Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Verbandssicht. So belegte im Recurvebogen der Juniorinnen Iris Mikulaschek vom SV Tell St. Tönis nach ihrem 1/8-Finalkampf den neunten Rang. Sie verlor gegen die Berlinerin Freywald mit 2:6 Punkten. Und  auch Junior Tobis Ulm vom BSF Lindlar fand mit 592 Ringen im Vorkampf den Einzug ins 1/8 Finale seiner Klasse. Hier unterlag er dem Blankenfelder Schatursonow mit 2:6. Bei den Senioren schoss Gerd Stemmler. Solinger SC 605 Ringe und wurde Neunter seiner Altersklasse.
Im Compoundbogen Herren-Alt kam Rasario-Carlo Cacciatore von den BS Schütz von Rode Herzogenrath mit 664 Ringen. Der Sportkamerad belegte Platz 14. Bei den Herrn wurde Andy Wolf, Saurier Bogen Club Altenahr mit 652 Ringen 51.



Autor: K. Zündorf/Fotos: Privat
Datum: 26.08.2016

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren