Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM Ticker: spannendes Finale endete mit 1/10 Ring Vorsprung

Die Seniorenschützen des Rheinischen Schützenbundes setzten am 3.Wettkampftag der DM in Hannover ihre Erfolgsserie fort. Hier mussten einzelne Schützen aber feststellen, dass man bis zum letzten Wertungsschuss konzentriert bei der Sache sein muss. KK 100 m - Auflage Senioren A (m): der Landessportleiter (LSpL) des Badischen Sportschützenverbandes Jürgen Dörtzbach (SV Diana Eschelbach) unterlag im Finale Ewald Schneider (Schützenkameradschaft Dachtel -Württembergischer Schützenverband) mit 52,7 : 50:9; der dritte Schütze, der sich für das Finale qualifiziert hatte, ist leider nicht angetreten. Dem LSpL des RSB, Norbert Zimmermann (Brühler SC 70 e.V.), war es vergönnt ebenfalls das Finale zu erreichen, denn sein letzter und 30.Schuß landete nicht im Zehnerbereich, so dass der mit 299 Ringen den 13.Platz belegte. Die Mannschaften der SpSch Burg Altenwied und des Brühler SC 70 e.V. waren mit 891 Ringgleich und die besten rheinischen Mannschaften in dieser Disziplin – damit wurden die Plätze 6 + 8 belegt.

KK 100 m - Auflage Senioren A (w): zwei Schützinnen des RSB erzielten die Höchstringzahl von 300 Ringen und qualifizierten sich wie weiter 6 Schützinnen der anderen Landesverbände (LV) für das Stechen. Annelies Hartwig (St. Seb. SGes Höhr 1859) schied mit 61,0 Ringen bereits frühzeitig aus und belegt somit den 7.Platz. Dagegen führte bis zum letzten Schuss Marion Reimer (Pol SV Essen 1922 – SpSch) die Konkurrenz an. Hier erzielte sie eine 10,1 und belegte letztlich mit 0,1 Ring hinter Brigitte Graf (SGes Karlsruhe 1721 - Badischen Sportschützenverband), die eine 10,8 erzielte den 2.Platz.

KK 50 m – Auflage Senioren B (m): Hans Peter Wester (SpSch Burg Altenwied) holte sich mit 297 Ringen mit dem 2.Platz die zweite Silbermedaille in der Einzelwertung. Neuer Deutscher Meister wurde Peter Weinreich (SV Hubertus 1891 - Norddeutscher Schützenbund) mit 298 Ringen

KK 50 m – Auflage Senioren B (w): nach zwei elften Plätzen gelang es Rita Schmitz (Hub. Schützen Schiefbahn 1955) mit 295 Ringen endlich eine Einzelmedaille zu gewinnen – sie belegte damit den 3.Platz. Deutsche Meisterin wurde Christel Schurillis (SV Roland Bad Bramstedt - Norddeutscher Schützenbund) mit 296 Ringen

Die B-Seniorenmannschaften des ABSV Essen-Bergeborbeck 1850 mit den Schützen Bernhard Stania, Manfred Wolf, und Willi Reintjes und der SpSch Burg Altenwied mit den Schützen Hans Peter Wester, Hans Stauf und Horst Rüdiger Tretter belegten in der Disziplin KK 50 m - Auflage mit 882 und 879 Ringen die Plätze 1 + 3.

Den Kurzwaffenschützen blieben leider am 1.Wettkampftag in der Disziplin Luftpistole – Auflage eine Einzel- bzw. Mannschaftsmedaille verwehrt. Christoph Weidenfeller (SV Tell Hundsangen 1927) mit 291 Ringen auf Platz 17 und Waltraud Gamrad (SSC Oberhausen/Styrum 1990) mit 285 auf Platz 13 waren die besten rheinischen Schützen in der Seniorenklasse A. Die Deutschen Meister in dieser Disziplin wurden Marion Münch (SV Willmandingen – Württembergischer Schützenverband) mit 297 Ringen und Ludwig Göttl (SG Hubertus Böhnzwiesel - Bayerischer Sportschützenbund). In der Mannschaftswertung belegte die Mannschaft des PSV Olympia Berlin (Schützenverband Berlin Brandenburg) mit 877 Ringen den 1.Platz. Die Mannschaftsschützen des SV Tell Hundsangen wurden mit 846 Ringen 15. Im Rahmenprogramm 25 m Pistole – Auflage ist es den rheinischen Schützen leider auch nicht gelungen einen Platz auf dem begehrten Treppchen zu erringen. Bernd Rahn (Nord-Berliner SGem - Schützenverband Berlin Brandenburg) mit 294 Ringen, Christine Quabus (PolSV Lippe-Detmold - Westfälischer Schützenbund) mit 264 Ringen, Hartmut Schult (KK SV Bergen v. 1953 (Niedersächsischer Sportschützenverband) mit 292 Ringen und Gisela Kaps (SGi Cottbus - Brandenburgischer Schützenbund) belegten in ihren Klassen die 1.Plätze. Joachim Pöttcke und Franz Helmut Heller (beide St. Seb. SV Düsseldorf-Bilk) waren mit 284 bzw. 280 Ringen die besten männlichen Schützen des RSB – in der Seniorenklasse B + C (w) waren keine Schützinnen am Start. Die Mannschaft der KK SV Bergen v. 1953 (Niedersächsischer Sportschützenverband) gewann die Disziplin des Rahmenprogramm – die St. Seb. SGes Urbar belegte den 5.Platz.

Medaillenspiegel: 7 Gold-, 5 Silber-, 5 Bronzemedaille

alle Ergebnisse der Deutschen Meisterschaft finden Sie hier-> die Ergebnisse des Rahmenprogramms finden Sie hier->


 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren