Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Ergebnisse der Aufstiegswettkämpfe zur Rheinlandliga

Die Luftgewehr Aufgelegt Schützen bei ihrem 2. Durchgang

Spannende Wettkämpfe gab es bei den Aufstiegswettkämpfen zur Rheinlandliga in Neuwied in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Luftgewehr aufgelegt.

Insgesamt 19 Mannschaften ( 6 in LG, 7 in LP und 6 in LGa) hatten sich eingefunden, um die insgesamt 7 Aufsteiger (2 LG, 3 LP, 2 LGa) zu ermitteln.

Geschossen wurden pro Mannschaft mit 5 Schützen je 2 40- bzw. 30-Schuss Programme. Die 10 Ergebnisse wurden alle zusammen gerechnet und am Ende standen dann die Sieger fest.

Im Luftgewehr konnte sich der Tabellensiebte der RhL, Post SV Düsseldorf schon im ersten Durchgang der 5 Schützen absetzen und behielt diese Position auch bis zum Ende souverän bei. Die Gesamtringzahl lautete am Ende 3.881 Ringe.

Dahinter lieferten sich die beiden Zweitvertretungen der Bundesligavereine Aachen und Wissen einen engen Kampf um den zweiten freien Aufstiegsplatz.  Am Ende entschied nach 400 Schüssen und bei 4.000 zu erzielenden Ringen EIN (1 !) einziger Ring diesen Wettkampf und Aachen II konnte mit 3.848 zu 3.847 Ringen den Aufstieg in die RhL bejubeln.

In der Luftpistole sah die Situation an der Spitze ähnlich aus. Die Schützen von St. Seb. Gering, bei denen auch einige alte Bundesligahasen mit dabei waren, konnten sich schon nach dem 1. Durchgang mit 40 Ringen Vorsprung auf den 2.-platzierten und sogar fast 60 Ringen auf den ersten Nichtaufstiegsplatz Ruhe verschaffen. Dieses Ergebnis konnten sie dann im 2. Durchgang „verwalten“ und siegten letztendlich mit 3.690 Ringen und über 80 Ringen Vorsprung.

Um den 2. und 3. Platz wurde aber noch heftig gerungen, zumal 20 Ringe in der Luftpistole bei 5 Schützen auch keine unüberwindbare Hürde ist. Am Ende schafften es die Schützen vom KKSV Ergeshausen mit 3.609 Ringen ihre 20 Ringe Vorsprung knapp ins Ziel zu retten und belegten den 2. Platz vor dem SV Niedererbach mit 3.602 Ringen, der als Tabellensiebter der RhL ins Rennen gegangen war und somit auch im nächsten Jahr in der RhL antreten darf.

Noch spannender ging es in der Disziplin Luftgewehr Auflage zu. Hier lagen nach dem ersten Durchgang der 5 Schützen insgesamt vier Mannschaften in einem Bereich von 3 Ringen und der 2. Durchgang wurde nun zu einer Zerreißprobe für manche Nerven. Da die Ergebnisse auf allerhöchstem Niveau lagen, war klar, dass man sich keine Ausrutscher würde erlauben dürfen.

Am Ende siegten dann SpSch Merkstein und der SSV Bad Breisig ringgleich mit 2.985 von 3.000 Ringen und dürfen nun beide in die RhL aufsteigen. Dieses gelang, weil sie auf die guten Ergebnisse des 1. Durchgangs im 2. Durchgang nochmals etwas draufpacken konnten und sich somit etwas von den Mitbewerbern absetzen konnten. Somit muss der 7.-platzierte der RhL, Hubertus Schiefbahn, nunmehr leider den Weg in die LOL-Nord antreten und im nächsten Jahr der Wiederaufstieg versuchen.

Insgesamt waren es spannende und faire Wettkämpfe für die ich mich bei allen Beteiligten herzlich bedanke genauso wie bei der Neuwieder SG für die Zurverfügungstellung des Standes und die gute Bewirtung..

Die Rheinlandliga hat somit in der kommenden Saison (ab 01.10.2017) in den einzelnen Druckluftdisziplinen folgende Teilnehmer

Luftgewehr

Post SV Düsseldorf
TuS Hilgert II
SSV Tüschenbroich
SV Soonwald-Mengerschied
SSGem Kevelaer II
Ohligser SG
SV Niedererbach
Karls SGi Aachen II

Luftpistole

Mülheimer SV
Brühler SC 70 II
Gut Schuss Brüggen
Essen 1390
SVM Zeltingen
SV Niedererbach
St. Seb. Gering
KKSV Ergeshausen

Luftgewehr Aufgelegt

 

Burg Altenwied
PSS Inden/Altdorf
BSC Adenau
SSGem Emmerich-Rees
St. Seb. SBr. Rheinbach
ABSV Essen-Bergeborbeck
SpSch Merkstein
SSV Bad Breisig

 



Autor: Kai Bolten
Datum: 13.03.2017

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-Druckerei

Informationen RSB-Tag 2017

Infos RSB-Tag 2017
Informationen zum RSB-Tag 2017 in Grefrath

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren