Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM München: 2. Wettkampftag

Am heutigen Samstag, dem 2. Tag der diesjährigen Deutschen Meisterschaft in München-Hochbrück, stehen insgesamt 21 Entscheidungen mit 8 Finalkämpfen an. Außerdem erfolgt auf der Bogenwiese in Hochbrück die DM Target Sprint mit den jeweiligen Einzelläufen in elf Wettkampfklassen.

Geschossen wurden die Wettbewerbe KK-Liegendkampf der Männer, Mannschaft und Einzel; Junioren, Mannschaft A und Einzel A+B m.; Freie Pistole, Männer, Mannschaft und Einzel; Körperbehinderte, SH1/AB1 m ohne Hilfsmittel; Junioren Mannschaft A und Einzel A+B m.; Luftgewehr Frauen Einzel sowie Junioren Mannschaft A und Einzel A+B w.; KK-Sportpistole Frauen Mannschaft und Einzel; Damen-Alt Einzel; Junioren, Mannschaft A und Einzel A+B w. sowie Target Sprint Einzel (hierzu erfolgt ein besonderer Bericht an anderer Stelle).

LG-Bronze für Nadine Schüller

Die für die St. Hub. SBr Hennef-Warth schießende Nadine Schüller konnte soeben im Luftgewehr-Wettbewerb der Frauen eine Bronzemedaille erringen. Mit 398 Ringen war Nadine zunächst ringgleich mit der Vorkampfersten, Kerstin Jänsch, KKSV Bauerbach/BD, ins abschließende Finale eingezogen. Dabei reichten 396 Ringe nicht unbedingt für alle zum Finaleinzug.

Schlussletztlich siegte hier die Nationalkaderschützin Jaqueline Orth, TSV Obergeis/HS, mit 247,5 Ringen vor der Olympiasiegerin von Rio, Barbara Engleder, ISAR-Schützen Plattling/BY, mit 226,4 Ringen. Mit 226,4 Ringen verblieb Nadine Schüller dann letztlich die Bronzemedaille.
Auf Rang vier folgte bereits Jana Erstfeld, Balker SGes, mit 204,0 (Vorkampf 397) Ringen. Herzlichen Glückwunsch zu Eurer tollen Leistung.

Silber mit der KK-Sportpistole durch Petra Schmerling
Mit der kleinkalibrigen Sportpistole konnte sich Petra Schmerling, SpSch St. Seb. Pier2000, in der Damen-Altersklasse mit 562 Ringen auf den 2. Rang vorschießen und damit die Silbermedaille erringen. Direkt dahinter, auf Rang 5, folgte ihre Mannschaftskameradin Astrid Au mit 550 Ringen.

Folgend nun wieder die jeweils besten rheinischen Teilnehmer in den jeweiligen Wettbewerben des heutigen Tages. Alle weiteren Resultate findet man auf der DSB-Homepage unter:
www.dsb.de/deutsche_meisterschaften/

Beim ersten heute abgeschlossenen Wettbewerb, den KK-Liegendkampf der Männer, gab es aus rheinischer Sicht leider keine Teambeteiligung und damit auch erstmal keine Medaille in der Königsdisziplin. Die beiden hierzu qualifizierten Einzelschützen, Daniel Butterweck, KKS Brünen, sowie Sebastian Schubach, SV Soonwald-Mengerschied, belegten mit 582 bzw. 577 Ringen die Plätze 79 und 88.

Und auch bei den Junioren A gab es weder eine Team- noch eine Einzelbeteiligung. Hier hielt einmal mehr Bastian Blos, Ohligser SGem, bei den Junioren B die rheinischen Farben hoch. Mit 584 Ringen belegte er den 11. Platz.

Finalteilnahme für Patrick Meyer in  der Freien Pistole der Herren
In der Freien Pistole der Männer konnte das Team des SV Diez-Freiendiez mit 1593 Ringen abschließend den fünften Rang bekleiden. Hier schossen Torben Engel, Patrick Meyer und Pierre Michel. In der Einzelwertung schoss sich Patrick Meyer mit 546 Ringen auf den 5. Platz und konnte so mit ins Finale einziehen. Leider schied er nach dem 12. Schuss mit 104,7 Ringen als erster wieder aus und wurde damit auf dem 8. Rang notiert.
Rheinische Versehrte waren im Wettbewerb SH1/AB1 m ohne Hilfsmittel nicht qualifiziert.

In der Mannschaftswertung KK-Sportpistole der Frauen gab es ebenfalls keine rheinische Beteiligung. Beste Einzelschützin wurde hier aus Verbandssicht Nadine Reichelt, Neuwieder SGes, mit 553 Ringen und Platz 19.

Und sowohl die Ermittlung des neuen Deutschen Mannschaftsmeisters in der Juniorenklasse A weiblich wie auch in dieser Einzelwertung fand ohne rheinische Starter statt. Bei den Juniorinnen B kam die Wermelskirchenerin Lilly Scheithauer mit 522 Ringen auf den  16. Rang.

Beste rheinische Juniorinnenmannschaft A wurde die SSGem Kevelaer 2005 im Luftgewehr mit 1173 Ringen in der Besetzung Katrin Leuschen, Lara Heiden und Josefine Weber. Damit verpasste man um zwei Ringe den Bronzeplatz. In der Einzelwertung der Juniorinnen A konnte sich Lara Heiden mit 392 Ringen auf Rang 15 platzieren. Als beste rheinische Vertretung bei den Juniorinnen B ist Jasmin Busse zu nennen. Die für die SpSch Niersland schießende Juniorin schoss ebenfalls 392 Ringen und wurde 12.

Und auch unsere Junioren A konnten in der Freien Pistole keine Mannschaft stellen. In der Einzelwertung der Junioren A setzte sich Richard Amend, SSF Wegberg, mit 479 Ringen auf den 26. Platz. Bei den Junioren B wurde Alexander Backes vom SSC Müllenborn mit 471 Ringen auf Rang 39. notiert.



Autor: K. Zündorf/ Foto: W. Palm, S. Blos, N. Zimmermann
Datum: 26.08.2017

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren