Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Landeskader Pistole 2 x im Finale bei ISCH in Hannover

Finale

Mit den Schützen Jürgen Korn, Manfred Ley, Patrick Meyer, Heiko Korn, Philipp Sersch, Stefan Decker und Corinna Müller startete der Landeskader in den Disziplinen Luft-/Freie-Pistole und Olympische Schnellfeuerpistole bei der diesjährigen ISCH in Hannover. Für die Schützen ging es darum, Wettkampferfahrungen zu sammeln und sich für den Bundeskader zu empfehlen. Die Betreuung zur ISCH in Hannover sicherten diesmal die Trainer Viktor Engel, Walter Füllhardt und Margit Höller.

Zum ersten Mal, seit dem es den "neuen Landeskader Pistole" gibt, wurde auch in der Disziplin OSP Junioren zur ISCH gemeldet und Stefan Decker zeigte im ersten Halbprogramm mit 284 Ringen, dass sich das in diesem Jahr erst begonnene Training mit Viktor Engel bereits gelohnt hatte. Leider fehlte es noch etwas an der Konstanz im 2. Halbprogramm, so dass er den Wettkampf mit 531 Ringen beendete. Doch das erste Halbprogramm macht jede Menge Hoffnung für die Zukunft.

Philipp Sersch

Weiterhin ging Philipp Sersch in der Juniorenklasse Luftpistole und Freie Pistole an den Start. In der Disziplin Luftpistole konnte er sich mit 555 Ringen den 11. Platz sichern (4 Ringe fehlten zum Finale). Eine tolle Leistung zeigte Philipp Sersch mit der Freien Pistole. Philipp Sersch, der sich bereits bei der diesjährigen ISAS in Dortmund mit 523 Ringen den 4. Platz in der Disziplin Freie Pistole sichern konnte, legte bei der ISCH noch mal eine „Schippe drauf“ und zog mit 528 Ringen als 4. in das Finale ein. Mit einer Gesamtleistung von 616,2 Ringen (Finale 88,2 Ringe) belegte er am Ende des Tages einen hervorragenden 5. Platz.

Jürgen Korn

In der Disziplin Luftpistole Männer sicherte sich Jürgen Korn als bester Schütze des Landeskaders mit 569 Ringen den 17. Platz. Hier fehlten lediglich 4 Ringe zum Finale.

Jürgen Korn war ebenfalls bester Schütze des Landeskaders in der Disziplin Freie Pistole Männer. Er schoss 543 Ringe und konnte damit an Position 8 ins Finale einziehen. Es war sein erstes internationales Finale und die Anspannung war entsprechend hoch. Mit 90,4 Ringen und einem Gesamtergebnis von 633,4 Ringen sicherte er sich am Ende den 7. Platz und war sichtlich zufrieden.


Margit Höller
Landestrainerin Pistole



Datum: 17.05.2011

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren