Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Bundesliga LG mit vier Siegen und zwei Niederlagen

Am gestrigen Samstag konnten zunächst einmal alle drei rheinischen Teams ihre Begegnungen für sich entscheiden.

So siegte beim niedersächsischen SV Wieckenberg die SSG Kevelaer gegen den Wiederaufsteiger Hamm/WF mit 3:2 Punkten sowie 1964 zu 1948 Ringen. Punkten konnten die Marienstädter hierbei auf den Positionen drei bis fünf. So schlug Jana Erstfeld ihre Gegnerin Veronique Münster mit 397 zu 385 Ringen; Katharina Kosters bezwang mit 391 zu 387 Ringen Dana Prüfe und auch Katrin Leuschen konnte mit 393 zu 392 Ringen die Hammerin Inken Kolloch besiegen.
Währenddessen unterlag Thomas Alexander auf Position zwei mit 390 Ringen seiner ringgleichen Gegnerin Anna Steinhoff nach einem Stechdurchgang mit 9 zu 10 Ringen. Und auch auf Position eins musste sich die Niederländerin Marion Smeets der Französin Jennifer Olry mit 393 zu 394 Ringen beugen.

In Gölzau schlugen die Wissener die KKS Nordstemmen/NS ebenfalls mit 3:2 Punkten bei 1960 zu 1961 Ringen. So bezwang Wissens Serbin Sanja Vukasinovic mit 391 zu 390 Ringen Bianca Glinke. Und auch Sarah Roth und Nicole Juchem konnten ihre Begegnungen auf den Positionen 4 und 5 für sich entscheiden. So schlug Roth die Nordstemmenerin Natascha Vollmer mit 392 zu 382 Ringen und Juchem besiegte David Kroll mit 395 zu 393 Ringen. Auf Position zwei musste sich währenddessen Tamara Zimmer ihrer Gegnerin Nadine Gaudert mit 393 zu 397 Ringen beugen und auch Kevin Zimmermann unterlag der Niederländerin Ayonika Paul mit 389 zu 399 Zählern.

Ebenfalls mit 3:2 Punkten bezwang TuS Hilgert den gastgebenden SV Gölzau. Hier siegte auf Position zwei Dr. Manuela Felix mit 392 zu 389 Ringen gegen Lena Cramer; auf den Positionen vier und fünf waren Erich Schmul mit 393 zu 388 Ringen gegen Natalie Pfeiffer sowie Melanie Heffels mit 386 zu 385 Ringen gegen Richard Bennemann ihren beiden Gegnern überlegen.

Damit standen die drei rheinischen Teams, TuS Hilgert, SSG Kevelaer und SV Wissen, zunächst einmal mit jeweils 4:2 Mannschaftspunkten, auf den Rängen drei bis fünf.

Allerdings verlief der heutige Sonntag für zwei unserer drei Teams nicht ganz so erfolgreich. So verlor zunächst einmal die SSG Kevelaer knapp beim Gastgeber in Wietze mit 2:3 Punkten, da das Stechen auf Position drei leider vergeben wurde. Punkten konnten hier lediglich Alexander Thomas mit 393 zu 388 Ringen gegen Claire-Luisa Ruschel und ebenso gelang dies auch Jana Erstfeld mit 395 zu 388 Ringen gegen Tina Lehrich.
Auf Position eins verlor hingegen die Niederländerin Pea Smeets knapp gegen die Ukrainerin Kulish Serhiy mit 394 zu 395 Ringen und Katharina Kösters musste sich mit 391 Ringen gegen ihre ringgleichen Gegenerin Isabell Ruschel nach einem Stechen mit 8 zu 10 Ringen beugen. Last but not least unterlag auch Katrin Leuschen mit 388 zu 391 Ringen gegen Anne Kowalski.

Die innerrheinische Begegnung des Wissener SV gegen den TuS Hilgert ging mit 3:2 Punkten zugunsten der Wissener aus. So schlug Sanja Vukasinovic mit 394 zu 391 Ringen Debora Linn; Sarah Roth gewann mit 389 zu 384 Ringen gegen Erich Schmul und Nicole Juchem bezwang mit 391 zu 386 Ringen Melanie Heffels.
Auf Hilgerter Seite gewann Dr. Manuela Felix mit 395 zu 392 Ringen gegen Tamara Zimmer und Barbara Heep siegte gegen Kevin Zimmermann mit 393 zu 386 Ringen.

Damit führt der BSV Buer-Bülse weiterhin ungeschlagen mit 8:0 Punkten die derzeitige Nordtabelle an. Wissen steht nun punktgleich mit der SB Freiheit auf Rang drei. Hilgert und Kevelaer folgen mit jeweils 4:4 Punkten auf den Plätzen fünf und sechs.

Weiter geht es hier am 11. und 12. November 2017.
Mehr dazu finden Sie hier->



Autor: K. Zündorf
Datum: 29.10.2017

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren