Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM WA Bogen 3D erfolgreich abgeschlossen

Bei der vom 8. bis 9. September 2018 stattgefundenen zweiten Deutschen Meisterschaft im WA Bogen 3D in Hinzweiler konnten die rheinischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgreich mit zwei Gold- und zwei Silbermedaillen abschneiden.

Ausrichter dieser DM war erneut die Schützengilde Königsberg-Hinzweiler. Geschossen wurde mit dem Recurve-, dem Compound-, dem Blank-, dem Langbogen sowie dem Instinktivbogen in den jeweils dazu ausgeschriebenen Wettkampfklassen.

Zwei Medaillen wurden dabei mit dem Recurvebogen errungen
So konnte zunächst am Samstag Meike Räder vom Krefelder SSK 1842 bei den Damen ihren Titel erfolgreich verteidigen und mit 406 Ringen erneut die Goldmedaille entgegennehmen.

Bei den Herren reichte es hingegen für Philipp Räder, Krefelder SSK, dieses Mal „nur“ für Silber. Der Krefelder hatte mit 396 Ringen seinen Wettkampf abgeschlossen und musste somit Volker Kindermann, BS Nürtingen/WT, mit 401 Ringen an sich vorbeiziehen lassen.

Zwei weitere Medaillen folgten am heutigen Sonntag
Eine weitere Goldmedaille gab dann mit dem Instinktivbogen. So sicherte sich bei den Damen Amke Hesse von den BS Rheinbach mit 366 Ringen ebenfalls eine Goldmedaille.

Und mit dem Blankbogen holte Ulrike Goertz, BoSGi Rhein-Wupper Langenfeld, mit 346 Ringen ebenfalls eine weitere Silbermedaille. Mehr schoss hier lediglich die neue Titelträgerin Christine Schäfer vom 1. FC Passau/BY.

Zu den weiteren Bestplatzierungen aus Verbandssicht:
Im Compoundbogen der Herren ist dies David Ris, SU SC Müllenborn, mit 464 Ringen und Platz sechs. Und in der Masterklasse belegte zunächst einmal Peter Bolder, Krefelder SSK 1842, mit 431 Ringen den 16. Rang.

Im Blankbogen der Herren kann zunächst einmal Christian Breitkopf, Solinger SC 95/98, genannt werden. Der Solinger wurde mit 336 Ringen 13. In der Masterklasse setzte sich Günter Wolff vom Siegburger SV St. Hub. 08 mit 365 Ringen auf den siebten Rang.

Ute Koch vom BSC Vorgebirge Bornheim kam mit 218 Ringen im Langbogen der Damen auf den neunten Rang. Mit Walter Strohn, Krefelder SSK 1842, gab es hier auch einen Teilnehmer in der Masterklasse. Mit 229 Ringen wurde er auf Rang 23 notiert.

Und im Instinktivbogen der Herren schoss sich zunächst einmal Christian Papst, BoSGi Rhein-Wupper Langenfeld, aus Verbandssicht mit 343 Ringen auf den siebten Platz. In der Masterklasse belegte zunächst Rainer Hauses, Krefelder SSK 1842, mit 335 Ringen Platz zehn.

Mehr im nächstmöglichen RSB-Journal.



Autor: K. Zündorf
Datum: 09.09.2018

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren