Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Olympische Jugendspiele:Anna Janßen Rang 4 mit dem LG

Bei den derzeit stattfindenden Olympischen Jugendspielen (6. bis 18. Okt 2018) in Buenos Aires verpasste unsere 17-jährige Nachwuchsschützin Anna Janßen aus Kevelaer im abschließenden Luftgewehr-Finale knapp eine Medaille und wurde hervorragende Vierte.

Den Vorkampf hatte die Marienstädterin zunächst einmal mit 621,8 Ringen als Sechste abschließen und somit in die Finalrunde mit einziehen können. Hier trumpfte die Juniorin mit gleich zehn Zehnern in Folge, und 103,2 Ringen, überaus stark auf und setzte sich zunächst einmal auf den dritten Rang, zusammen mit der Russin Anastasiia Dereviagina. Mit ihren beiden nachfolgenden Finalschüssen, eine 10,8 und eine 10,7, konnte sie sich dann bis auf den zweiten Rang vorarbeiten. Vor ihr nur noch die Inderin Mehuli Ghosh. Anna Janßen ließ dann sieben weitere Zehnen folgen. Nach dem 14. Schuss führte die Rheinländerin sogar das Finalistenfeld an. Mit dem 20. Schuss gab Anna Janßen allerdings erstmals eine Neun, genauer eine 9,7, ab. Aufgrund der überaus engen Ergebnisfolge musste sie nun als Viertplatzierte mit nur 0,3 Ringen Differenz zum Bronzeplatz ausscheiden und verpasste damit eine der ersehnten Medaillen. Schade und wohl dem eine sicherlich großartige Leistung.

Es siegte die Dänin Stephanie Laura Scurrah Grundsoee vor der Inderin Mehuli Ghosh, die wegen einer 9,1 im letzten Schuss die Goldausführung verpasste, und der Serbin Marija Malic auf dem Bronzerang.

Die Wettkämpfe der Sportschützen (Einzel und Mixed) werden noch bis zum 12. Oktober ausgetragen.



Autor: K. Zündorf/ Foto:ISSF/Nicolo Zangirolam
Datum: 09.10.2018

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren