Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

300-m-Gold für das Damenteam der Karls SGi

Erster Deutscher Mannschaftsmeister Damenklasse die Karls-SGi Aachen. (Foto Bild 2/ BSZ)

Erster Deutscher Mannschaftsmeister Damenklasse die Karls-SGi Aachen. (Foto Bild 2/ BSZ)

Nachdem die DM "Allgemein" am 28. August 2011 aus RSB-Sicht recht erfolgreich abgeschlossen werden konnte, begann dort bereits zwei Tage später (30.8. bis 1.9.2011) die Deutsche Meisterschaft im Großkaliber-Gewehrschießen auf 300 m. Hierbei errang das Damenteam der Karls-SGi Aachen im GK-Liegendkampf eine Goldmedaille.

Die Spezialisten für die 300-m-Distanz begannen am 30. August 2011 mit dem GK-Standardgewehr. Hier schoss ausschließlich die Schützenklasse eine Einzelwertung. Alle drei Einzeltitel gingen hier an bayerische Vertreter und neuer Deutscher Meister wurde Christian Dreßel von der SSG Dynamit Fürth mit 576 Ringen.

Auf Rang 13 dann der erste Rheinländer mit Peter Halmans von den SpSch St. Heinr. Bönning-Rill. Er traf 545 Ringe.

Mittwochs dann der großkalibrige Liegendkampf in der Schützen- und in der Damenklasse und nun jeweils auch mit einer gesonderten Mannschaftswertung.

Bei den Damen siegte folgend das Team der Karls-Schützengilde 1198 Aachen in der Besetzung Elke Heitzer 589/5.), Maria Rossbroich (585/10.) und Rebekka Werner (577/19.). Aber es gehörte an diesem Tag nicht nur die entsprechende Leistung sondern auch ein Quäntchen Glück - zu mindestens zum goldenen Erfolg dazu! Hatten doch auch gleich noch zwei weitere Mannschaften diese 1751 Ringe geschossen.

Auch in dieser Einzelwertung lag abschließend alles in bayerischen Händen. Wenn, ja wenn auch die neue Deutsche Meisterin, Dr. Harriet Holzberger, nun für die ZSG Forstinning schießend, aus dem Rheinland kommt und aus beruflichen Gründen nach Bayern zog. Sie siegte mit 598 Ringen.

In der Schützenklasse ging der Mannschaftstitel an die Kgl. priv. HSG München mit 1781 Ringen. Auf Platz 8 dann der ESV Troisdorf  mit Dieter und Andreas Hausmann (588/30.) sowie Heinz Dieter Werner (582/49.). Dieter Hausmann wurde mit 590 Ringen und Platz 20 bester Rheinländer in diesem Wettbewerb. Dieses Resultat schoss im Übrigen aber auch Norbert Jung von der Karls-SGi Aachen.

Auch hier gingen die Einzelmedaillen an ein bayerisches Trio. Den Titel holte sich auch hier Christian Dreßel von der SSG Dynamit Fürth. Mit 599 Ringen sicherte er sich das zweite Einzelgold.

Am dritten und letzten Tag dann das GK-Freigewehr in der Einzelwertung der Schützenklasse. Hier siegte dieses Mal ein Westfale. Jörg Niehüser vom KKSV Geseke sicherte sich mit b1165 Ringen die Goldmedaille.

Verbandsseitig dann Norbert Jung auf Platz 11. Der Karlsschütze bekam hier 1103 Ringe notiert.



Autor: Klaus Zündorf
Datum: 05.09.2011

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren