Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Landeskaderschützen Pistole erfolgreich beim DSB-Pokal

DSB-Pokal

Einige Schützen des Landeskaders Pistole hatten sich mit ihren Heim-Mannschaften zum Endkampf des DSB-Pokal 2012 qualifiziert – ein Wettbewerb, der vom Deutschen Schützenbund ausgeschrieben wird und sich mittlerweile großer Beliebtheit in den Vereinen im Deutschen Schützenbund erfreut. Der Endkampf fand am vergangenen Wochenende auf der Schießanlage des Niedersächsischen Sportschützenverbandes e.V. in Hannover statt - eine Anlage, die auch gleichzeitig Bundesstützpunkt des Deutschen Schützenbundes ist. Dabei konnten sich in der Disziplin Luftpistole insgesamt 14 Mannschaften mit jeweils 6 Schützen qualifizieren. In dem national stark besetzten Wettkampf konnten die Landeskaderschützen des RSB Matthias Halke, Jürgen Korn, Manfred Ley, Patrick Meyer, Michael Schleuter und Philipp Sersch in der Disziplin Luftpistole erneut einige Wettkampferfahrungen sammeln, natürlich vor dem Hintergrund, die eigene Vereinsmannschaft zum Sieg zu führen.

Manfred Ley (Brühler SC 70)

Dabei zeigte sich Manfred Ley (Brühler SC 70 e.V.) von den vor genannten Schützen in bester Verfassung und schoss sich mit hervorragenden 378 Ringen (96/92/94/96) auf den 3. Platz in der Einzelwertung. Er musste sich nur den „Heise-Brüdern“, die beide der Nationalmannschaft des Deutschen Schützenbundes angehören und ebenfalls beide 378 Ringe schossen, geschlagen geben. „Damit bin ich sehr zufrieden!“ So lautete das Fazit von Manfred Ley nach einem für ihn gelungenen Wettkampf. Manfred Ley, der seit diesem Jahr aus Altersgründen nur noch inoffiziell dem Landeskader angehört, dort aber „Vollgas gibt“ und nach wie vor fleißig mittrainiert, konnte damit maßgeblich zum hervorragenden 3. Platz in der Mannschaftswertung des Brühler SC 70 e.V. beitragen. Zusammen mit seinen Vereins- und überwiegend Landeskader-Kameraden Patrick Meyer (373 Ringen), Matthias Halke (369 Ringen), Jürgen Korn (364 Ringen), Philipp Sersch (359 Ringen) und Dieter Hatting (355 Ringen) musste sich die Mannschaft des Brühler SC 70 e.V. mit gesamt 2.198 Ringen nur der Mannschaft HSG München 1406-I (gesamt 2.248 Ringen) und Sgi Frankfurt/Oder 1406 (gesamt 2.220 Ringen) geschlagen geben.

Der Landeskaderschütze Michael Schleuter, der seit Oktober 2011 dem Landeskader des RSB angehört und bereits zu Beginn diesen Jahres beim internationalen Wettkampf in Den Haag sehr gute Leistungen zeigte, ging bei diesem Endkampf für seinen Verein SpSch St. Pier 2000 an den Start. Mit 376 Ringen belegte er am Ende den 7. Platz in der Einzelwertung.

Michael Schleuter (SpSch Pier 2000)

Manfred Ley, Matthias Halke, Jürgen Korn, Patrick Meyer, Michael Schleuter und Philipp Sersch nutzten diesen Wettkampf u. a. auch zur Vorbereitung auf die  Teilnahme an dem Wettkampf ISAS, der in der Zeit vom 20.-24.03.2012 in Dortmund ausgetragen wird. Dazu wünscht der komplette Landeskader „Gut Schuss“ und gratuliert zu den erzielten Erfolgen beim Endkampf des DSB-Pokal 2012. 


 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren