Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

I.S.C.H. - Trotz toller Ergebnisse, keine Finalteilnahme

ISAS 2012

Walter Füllhardt, Michael Schleuter

Nicht immer bedeutet ein tolles Vorkampfergebnis auch gleichzeitig eine Finalteilnahme. Diese bittere Erfahrung mussten die Sportschützen Patrick Meyer, Pierre Michel und Michael Schleuter machen, die zur I.S.C.H. für den RSB mit der Luftpistole an den Start gingen. Bereits am Vortag glänzten Patrick Meyer, Pierre Michel und Michael Schleuter in der Disziplin Freie Pistole mit hervorragenden Einzelergebnissen und dem verdienten Mannschaftsgold. Auch mit der Luftpistole waren sich die drei einig und schossen alle drei das gleiche Ergebnis: 571 Ringe. Doch mit ihnen schafften dieses Ergebnis noch drei weitere Schützen und schlussendlich ging es nur noch um die Besetzung des 8. Startplatzes für das Finale, was nun unter den 6 Schützen mit jeweils 571 Ringen auszumachen war. Nachdem die Wettkampf-Jury vor Ort - entgegen den offiziellen ISSF-Regeln - beschlossen hatte, diese Entscheidung nicht über ein Shot-off herbeizuführen (die ISSF-Regeln besagen, dass bei Ringgleichheit ein Shot-off entscheidet), bekam nun der Sportschütze, der die meisten Innenzehner im Vorkampf hatte, den letzten und somit 8. Startplatz für das Finale. Und da hatten Pierre Michel, Michael Schleuter und Patrick Meyer nicht die Nase vorne – das Finale fand somit ohne Beteiligung der RSB-Schützen statt. Doch wie auch immer – die individuelle Leistung von Michael Schleuter, Patrick Meyer und Pierre Michel waren hervorragend und alle drei müssen sich sicherlich nicht mit dieser Leistung „verstecken“.

Nicht gut in und über den Wettkampf mit der Luftpistole kamen die Sportschützen Jürgen Korn und Manfred Ley mit jeweils 554 Ringen und Matthias Halke mit 556 Ringen. Doch bereits am nächsten Wochenende, wenn die Landesverbandsmeisterschaften Luftpistole in Dortmund stattfinden, können alle unter Beweis stellen, dass das eigentlich viel besser geht!

In der Juniorenklasse Luftpistole starteten die Sportschützen Philipp Sersch und Eric Schmidt. Eric Schmidt, der seit Oktober 2011 dem Landeskader angehört, erzielte 543 Ringe – für seinen ersten internationalen Wettkampf und sein erstes Jahr in der Juniorenklasse eine gute Leistung. Ein viel besseres Ergebnis als 544 Ringe hatte sich sicherlich vor dem Wettkampf auch Philipp Sersch versprochen, der noch am Vortrag mit der Freien Pistole die Silbermedaille holte und diesen Erfolg gerne mit in den Wettkampf Luftpistole nehmen wollte. Doch manchmal kommt es anders als man denkt. Doch auch Philipp Sersch kann zur anstehenden Landesverbandsmeisterschaft zeigen, dass auch er es viel besser kann!

Alle Ergebnisse finden Sie unter: www.i-s-c-h.de

 


 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren