Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Erfolgreicher Ländervergleich – 3. Platz von 10 LV

Plakat mit allen Mannschaften

Nach neuem Modus, nur noch 8 Teilnehmer je Landesverband, je zwei Recurve-Schützen und Damen, je ein Compound Schütze und Dame, dazu je ein Jugendlicher männlich und weiblich, das brachte gleich 10 Landesverbände zum diesjährigen Ländervergleich an den Start nach Welzheim. Der gastgebende Württembergische Verband mit der SGI Welzheim als bewährter Ausrichter sorgte für eine außerordentliche Atmosphäre, hervorragende Bewirtung und tolle Organisation. Und der Draht zu Petrus war auch vorhanden, ca. 35 Grad, Sonnenschein, kein Wind – alles geebnet für gute Ergebnisse.
Landesreferent Werner Eismar und Landestrainerin Julia Berdi betreuten eine Perspektiv-Mannschaft des Rheinischen Schützenbundes, die sich mit einem hervorragenden 3. Gesamtplatz hervorragend präsentierte.
Am Samstag wurde eine Vorrunde geschossen über die bekannten Meisterschaftsentfernungen. Das beste Ergebnis erzielte Carlo Schmitz als erster seiner Klasse mit 684 Ringen, wobei er seinen eigenen Kadetten-Weltrekord nur um einen Ring verfehlte, nachdem er nach 347 Ringen für die erste Hälfte noch klar auf neuem Weltrekordkurs war. Bei den weiblichen Jugendlichen belegte Michelle Kroppen mit exakt 600 Ringen den 4. Platz.
In der Schützenklasse Recurve steigerte Tilman Bremer seine persönliche Bestleistung gleich deutlich auf sehr gute 647 Ringe, was Platz 5 bedeutete. Gleich 2 Schützen überboten die nationale Kadernorm von 660 Ringen. Markus Timmermanns machte die große Hitze zu schaffen,seine guten 603 Ringe bedeuteten Platz 15.

Erster Hessen vor Bayern und dem Rheinland

Bei den Damen steigerte sich Verena Niediek in der zweiten Runde auf tolle 309 Ringe, ihre persönliche Bestleistung von 589 Ringen bedeutete ebenfalls Rang 5. Lisa Ostwald erzielteals 10. 565 Ringe.
701 Ringe für Joe Mondry aus Württemberg wurden für den Sieger der Compound Schützenklasse registriert. Gute 671 Ringe für Malte Schäfer reichten nur zum 7. Platz in der Klasse. 645 Ringe für die Compound-Landesmeisterin Heike Bumke brachten den 5. Platz und wichtige Punkte für die Mannschafts-Gesamtwertung, bei der die Mannschaft des Rheinischen Schützenbundes nach dem ersten Tag den 3. Platz belegte.

die Teilnehmer des Rheinischen Schützenbundes

Am zweiten Tag stand ein Mixed-Wettbewerb nach WA-Modus an, wobei sämtliche Plätze ausgeschossen wurden. Kräftigste Punktesammler waren dabei unsere Jugendlichen, die nach der Vorrunde klar führten, sich aber dann letztlich im Finale geschlagen geben mussten und den 2. Platz belegten. Während Tilman Bremer/Lisa Oswald trotz guter Ergebnisse ihre Mannschaft leider häufig knapp abgeben mussten, schafften Markus Timmermanns/Verena Niediek den Sprung unter die besten Acht, belegten letztlich dann auch den 7. Platz. Ebenfalls Siebte wurde das Compound-Mixedteam.

Mit dem tollen 3. Platz der Mannschaft reiste der RSB erfolgreich nach Hause ab.


 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren