Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Ticker: Mit 2 weiteren Medaillen schloss der Dienstag ab

Mit zwei weiteren Medaillen konnte dann der Dienstag abgeschlossen werden. Errungen wurden diese beiden Titel durch Erika Söhnchen von den Hubertus-Schützen Schiefbahn im Wettbewerb Zimmerstutzen Damen-Altersklasse und durch Rita Konertz vom SSF Bonn Fünfkampf im Wettbewerb Luftpistole Damen-Altersklasse.

Zur Erlangung der Bronzemedaille im Zimmerstutzenwettbewerb benötigte Erika Söhnchen 277 Zähler Allerdings hatte auch die Zweitplatzierte dieses Resultat, die im direkten Vergleich jedoch ihre zweite Serie besser ausschießen konnte. Den Titel holte in diesem Jahr Claudia Madronitsch vom SV Buch/WT mit 280 Ringen.
In der Einzelwertung der Damenklasse ging der Titel dann mit 284 Ringen weg. Auf den vordersten vier Rängen lagen ausschließlich bayerische Schützinnen. Sabine Kamas vom SSV Tüschenbroich tat sich mit 275 Ringen und Platz 17 als beste Rheinländerin hervor.
Neuer deutscher Mannschaftsmeister wurde hier die SSG Jura-Altmühl mit 837 Ringen. Die einzige rheinische Mannschaft, die Hubertus-Schützen Schiefbahn, setzten sich mit 797 Ringen auf den elften Rang.

Im Wettbewerb Luftpistole sicherte sich Rita Konertz von den SSF Bonn Fünfkampf mit 372 Ringen in der Damen-Altersklasse die zweite Bronzemedaille dieses Tages. Neue Deutsche Meisterin wurde Gabriele Haas aus Ludwigshafen/PF mit 380 Ringen.
Als beste rheinische Seniorin wurde hier Annelen Halbhuber vom ASV Lank notiert. Sie schoss 358 Ringe und belegte dabei Rang sieben. Gold ging folgend an Margot Schenkel von der Kgl. priv. SG Burgau/BY mit 366 Zählern.
Weder im Mannschaftswettbewerb der Damen-Altersklasse noch der Herren-Altersklasse waren rheinische Mannschaften beteiligt. In den Einzelwertungen der Alters- und Seniorenschützen hielten Michael Tengg vom TSF Bracht sowie Dieter Hatting vom Brühler SV die Fahnen als beste rheinische Vertreter hoch. Die beiden belegten die Ränge 30 bzw. 13 mit 369 und 367 Ringen.

Die weitere Übersicht
Neuer Deutscher Meister im KK-Gewehr mit Zielfernrohr wurde der Pfälzer Kai Wagner vom SV Schopp mit 291 Ringen. Auf den Plätzen 38 und 39 dann die ersten beiden Rheinländer mit jeweils 271 Ringen: nämlich Jörg Abel und Alexander Kobert von den SpSch Odendorf bzw. SV Merscheid.

Zum KK 3 x20 Schuss. Am Mannschaftswettbewerb war mit dem SV Soonwald-Mengerschied ein rheinisches Team beteiligt. Mit 1686 Ringen belegte man Rang 14. Den Titel holte sich die SSG Dynamit Fürth mit 1735 Ringen. In dieser Einzelwertung konnten sowohl Peter Gehrlein von der SSGem Kevelaer als auch Michael Schneider vom PostSV Düsseldorf mit jeweils 575 Ringen die Plätze 17 und 18 belegen. Neuer Deutscher Meister wurde hier Michael Klein vom SV Fenken/WT mit 582 Ringen.

An diesem Dienstag schossen auch die Junioren ihre neuen Deutschen Meister aus. In diesem Mannschaftswettbewerb konnte die St. Seb. SBr Brenig mit 1680 Ringen den neunten Platz belegen. Gold sicherte sich die bayerische FSG Diessen mit herausragenden 1729 Ringen. In der Einzelwertung der Junioren A schnitt Sven Giesen vom SSV Tüschenbroich mit 557 Ringen als bester unserer Teilnehmer ab. Er belegte Rang 27. Und bei den Junioren B war dies Kevin Bär von der St. Seb. SBr Brenig. Mit 571 Ringen belegte der Junior einen tollen sechsten Rang.

Und in der Olympischen Schnellfeuerpistole der Altersschützen setzte sich Wolfgang Jung von der SGes Nastätten mit 541 Ringen auf den zehnten Rang. Neuer Deutscher Meister wurde hier Detlef Glenz vom SV Kriftel mit 572 Zählern.

Zum guten Schluss dann noch zum Luftgewehrschießen. In der Einzelwertung der Damen-Altersklasse setzte sich Andrea Zimmermann von der SGes Leverkusen-Fettehenne mit 385 Ringen auf den achten Rang. Dieses Resultat hatten im Übrigen auch zwei weitere Schützinnen vor ihr. Den Titel sicherte sich letztlich Petra Horneber von der Schweden-Schützengilde Kranzberg/BY mit 392 Ringen. Bei den Seniorinnen wurde Brigitte Röttger von der SGes Bonefeld mit 378 Ringen aus Verbandssicht beste Teilnehmerin. Sie belegte Rang sechs. Eine rheinische Mannschaft hatte sich nicht qualifiziert.

 

 



Autor: K. Zündorf
Datum: 05.09.2012

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren