Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

DM-Ticker: Silber mit der Standardpistole

Die Nastättener belegten Rang zwei.

Am heutigen Sonntag sicherte sich das Team der SGes Nastätten in der Besetzung Patrick Meyer, Pierre Michel und Torben Engel in der Standardpistole den Deutschen Vizemeistertitel mit 1682 Ringen. Vor ihnen nur noch der SV Kriftel/HS mit 1689 Ringen. Bronze holte die SSG zu Dresden/SC mit 1656 Ringen. In der Einzelwertung der Schützenklasse ging der Titel an Christian Reitz/Kriftel mit 576 Ringen. Auf Rang vier folgte dann schon der Nastättener Patrick Meyer mit 565 Zählern sowie Pierre Michel mit 563 Ringen. Torben Engel wurde hier Zehnter.

In der Alterklasse siegte Bernd Silberhorn vom SV Aurich/WT. Er schoss 563 Ringe. Bester Rheinländer wurde hier Wolfgang Jung, ebenfalls SGes Nastätten, mit 540 Zählern.

Zu den weiteren Resultaten vom Sonntag
Neben der Standardpistole standen dann auch noch die Disziplinen Luftgewehr (Schüler und Jugend) sowie das GK-Gewehr 300 m auf dem Programm.

Im Wettbewerb Luftgewehr Schülerklasse gewann der württembergische SSV Bad Herrenalb mit 571 Ringen. Als einzige rheinische Mannschaft war hier das Team der SSGem Kevelaer mit dabei. Mit 546 Ringen belegte man Rang 27. In dieser Einzelwertung holte sich Andreas Peter vom bayerischen SSV Aischgrund die Goldmedaille mit 195 Ringen. Der beste rheinische Schüler kam von der SSGem Kevelaer schoss 181 Zähler und belegte Rang 51. Bei den Schülerinnen war dies Johanna Pethke vom SV Hundsangen 1927 e. V. Sie kam auf einen achtbaren achten Rang mit 194 Zählern. Die im Übrigen auch noch zwei weitere Schülerinnen vor ihr abgeliefert hatten und mit einem Pünktchen mehr wären alle drei bereits im Medaillenbereich gewesen. Der Titel ging letztlich an Carina Baumgartner vom bayerischen SV Immergrün Langenbach. Sie bekam 196 Ringe notiert.

Am Luftgewehrwettbewerb der Jugendklasse war kein rheinisches Team beteiligt. Ganz oben auf dem Podest stand an diesem Sonntag dann die westfälische SGes Hamm mit 1166 Ringen. Hier ging der Einzeltitel der männlichen Jugendlichen an dem Württemberger Robin Festerling vom SV Möglingen/WT mit 390 Ringen. Bester Rheinländer war hier Tobias Klöckner vom St. Hub. SV Aegidienberg mit 387 Ringen und einem hervorragenden neunten Rang. Vor ihm hatten noch weitere fünf (!) Jugendliche dieses Resultat. Auch hier gilt für alle, bereits ein Zähler mehr - und es hätte eine Medaille sein können. Beste weibliche Jugendliche aus unseren Reihen wurde mit Platz 44 Tatjana Kuznik vom SV Niedererbach. Sie schoss hier 385 Ringe. Die neue Deutsche Schülermeisterin kommt aus Mecklenburg-Vorpommern. Charleen Bänisch vom SV Vier Tore Neubrandenburg lieferte 394 Ringe ab.

An diesem Sonntag begannen auch die Großkaliber-Gewehrschützen auf der 300-m-Distanz ihre neuen Deutschen Meister zu ermitteln. Begonnen wurde mit dem GK-Freigewehr. Hier ging der neue Titel an Nicolas Schallenberger vom KKSV Trennfurt. Der Bayer schoss 1157 Ringe. Mit 1099 Ringen setzte sich Olaf Hübsch vom SV Waldbruch als bester rheinischer Vertreter auf Rang zehn.

Hier stehen am Montag und Dienstag noch die Wettbewerbe Großkaliber-Liegendkampf und -Standardgewehr an.



Autor: K. Zündorf/Foto:BSSZ
Datum: 09.09.2012

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren