Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Einweisung in den Teil 10 der Sportordnung

Am heutigen Sonntag, 21. September 2014, trafen sich auf Einladung des Landessportleiters, Norbert Zimmermann, einige RSB-Referenten und -Bezirkssportleiter sowie Mitarbeiter der Geschäftsstellen des RSB und des WSB aber auch interessierte Schützinnen und Schützen im Schützenheim der St. Hub. SBr Hürth-Hermülheim zu einer Einweisungsveranstaltung zum Teil 10 der Sportordnung (Schießsport für Menschen mit körperlicher Behinderung), gehalten vom Bundesreferenten Wolfgang Hess/WT.

Nach der Begrüßung durch den Landessportleiter und persönlicher Vorstellung des Bundesreferenten gab es zunächst einen Rückblick über die Integration der Behinderten in den Deutschen Schützenbund seit 1953 und die Zusammenarbeit des Deutschen Schützenbundes mit dem Deutschen Behinderten Sportverband seit dem Jahre 1990.

Es folgten dann Hinweise und Erläuterungen zur Genehmigung von Hilfsmitteln, den Spezifikationen der einzelnen Klassen, den verschiedenen Klasseneinteilungen und Klassifizierungen. Weitere Themen waren u. a. der Einsatz von Helfern und Betreuern, den Anschlagsarten, der Bekleidung und den Hilfsmitteln und dem Zubehör.

Der Landessportleiter machte  abschließend deutlich, dass Niemand wegen des  anstehenden Meldeschlusses zur Klassifizierung (30.9.) die Nerven verlieren sollte. Dies werde man regeln. Nach abschließender Klärung aller Details werde man entsprechende Informationen auf der Homepage und im RSB-Journal einstellen.

K. Zündorf



Datum: 21.09.2014

 

Quicklinks

  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren