Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Weihnachtsgrüße

Liebe Schützinnen und Schützen!

Da sitzt man vor einem leeren Blatt Papier und kommt über das vergangene Jahr ins Grübeln.

Ein kurzer Blick zurück ist wichtig. Er liefert den Überblick über das Geleistete, gibt Einblicke in das, was gut funktioniert hat, und in das, was verbesserungsfähig ist.

Unser aller Bemühen ist, ein mehr an Kommunikation. Da meinten wir mittlerweile gut unterwegs zu sein, aber ein Ergebnis der Mitgliederbefragung zeigt uns auf, dass es noch Luft nach oben gibt. Wir entnehmen den Antworten, dass nicht jeder die Information bekommt, die er braucht. Offensichtlich werden nicht alle Schützinnen und Schützen erreicht. Internet, Briefe schreiben per eMail oder smartes telefonieren beschleunigen den Transport der Informationen. Es fehlt aber oft an dem Wissen des Absenders, wer braucht was und wann. Es fehlt aber auch gelegentlich an der Initiative des Interessierten, sich die Information abzuholen. Hier werden wir gemeinschaftlich arbeiten.

Ein weiterer Punkt sollte nicht unerwähnt bleiben:  Tradition und Sport sind Kerngeschäft des Verbandes. Hieran darf und wird sich nichts ändern!

Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - ob nun im Ehrenamt oder in der Geschäftsstelle - ist ein Rückblick auch eine Form der Würdigung der geleisteten Arbeit, wie z.B. den erfolgreich durchgeführten Schützentag mit Dank an die Macher vor Ort in Bad Honnef, die erfolgreiche Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften mit Dank an die Sportler, den neu ins Leben gerufene Förderpreis: „Tradition und Brauchtum trifft Moderne“ oder die Mitgliederbefragung.  Ob sie dabei Ihnen, den Mitgliedern, geholfen haben Ihren Sport ausüben zu können oder ermöglicht haben, gelungene Schützenfeste feiern zu können, die Funktionäre ihre Konzepte aktualisiert oder neue Pläne geschmiedet haben - auch in 2015 ging fast alles reibungslos über die Bühne. Ihnen und allen anderen, denen diese Arbeit am Herzen liegt und die Anteil an ihr nehmen, sei Dank gesagt für ihre Unterstützung.

Es zeigt sich aber, dass wir mit unserer Aufgabenvielfalt vor dem Problem stehen, nicht mehr alles bewältigen zu können. Das liegt nicht nur alleine an fehlenden Finanzmitteln. Vielmehr fehlt es uns an der Unterstützung durch womanpower/manpower! Sind Sie bereit, den Verband bei seinen Aufgaben zu unterstützen? Melden Sie sich bei uns, wir brauchen jeden. Sagen Sie uns, was Sie leisten können - wir finden für Sie eine Einsatzmöglichkeit.

Auch für das Jahr 2016 stehen schon viele spannende Veranstaltungen und Projekte auf der Agenda. So laden wir Sie heute schon dazu ein, die Zukunft des RSB mitzugestalten und die Delegiertenversammlung am 17. April 2016 in Trier zu besuchen. Für den Sommer stehen die Olympischen Spiele in Rio auf dem Programm, für die wir unseren Deutschen Schützen gemeinsam ganz fest die Daumen drücken werden. Und am 17. Juli 2017 wird der Rheinische Schützenbund, gemeinsam mit dem Schützenverein Deutz das Bundes- und Bundesjugendkönigsschießen ausrichten. Kommen Sie am 17. Juli 2016 nach Köln und fiebern Sie mit dem Landesjugendkönig und dem Landeskönig des Rheinischen Schützenbundes mit, tragen Sie dazu bei, dass der Öffentlichkeit in Köln ein beeindruckender Festumzug präsentiert wird, seien Sie Teil bei einem der Höhepunkte für den Rheinischen und Deutschen Schützenbund im Jahr 2016.

In diesem Sinne verabschiedet sich das Präsidium von Ihnen für das Jahr 2015 und freut sich auf spannende, erlebnisreiche und schöne Begegnungen mit Ihnen in 2016.

Wir wünschen ein Frohes Fest und einen guten Übergang ins Neue Jahr!

Für das Präsidium des Rheinischen Schützenbundes

Willi Palm
Präsident

 



Datum: 23.12.2015

 

Quicklinks

  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren