Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Schützenwald 2020

Wir Schützen haben uns seit Jahrhunderten für gesellschaftsrelevante Fragestellungen interessiert und auf diesem Gebiet ein hohes Maß an Mitwirkung und Verantwortung  gezeigt. Das bürgerschaftliche Engagement war und ist ein Hauptpfeiler des Schützenwesens. Diese Tatsache hat den Schützen hohe Anerkennung  und Ansehen in der Bevölkerung  eingebracht. Die Mithilfe bei der Lösung gesellschaftspolitischer Aufgaben der Gegenwart ist somit fast schon eine historische Verpflichtung.

In Vorträgen und  Artikeln im RSB- Journal habe ich in den vergangenen 2 Jahren auf das Problem der Klimaveränderungen hingewiesen. Niemand kann heute ernsthaft die Veränderung unseres Klimas mehr in Frage stellen, niemand kann  die erhebliche Beteiligung der Menschen auch hier bei uns im Rheinland am Klimawandel bestreiten. Die Zahlen und Fakten der Wissenschaft  sprechen eine eindeutige Sprache. Es gibt bereits viele Initiativen aus allen Bevölkerungsschichten und  aus allen gesellschaftlich relevanten Bereichen. Auch die Politik hat diese Zukunftsaufgabe erkannt und investiert schon heute Millionenbeträge z. B. aufgrund des steigenden Meeresspiegels in den Küstenschutz!

„Der Klimawandel ist das einzige,
dass die Zivilisation beenden könnte
und das macht alles andere unwichtig!“
                            Bill Clinton, ehem. US- Präsident
                            Weltwirtschaftsforum Davos, 2006

Auch wir Schützen sind hier gefordert!  
 

Zu diesem Zweck wurde die Aktion „Schützenwald 2020“ ins Leben gerufen. Wir wollen nun diese Aktion zu Ihnen in die Vereine tragen und Sie bitten dort unseren Beitrag zur Bewältigung der Herausforderung „Klimawandel“ zu leisten.  Zu diesem Zweck werden wir Ihnen ein Plakat zusenden.  Damit  möchten wir Sie anregen, in Ihrem Verein auf diese Aktion hinzuweisen und  mit kreativen Aktionen und Ideen dieses Ziel zu unterstützen und sich so an dieser zukunftsorientierten Aufgabe zu beteiligen.

Gerade wir Schützen haben durch den vielfach vorhandenen Grund- und/oder Immobilienbesitz häufig die Möglichkeit, durch Pflanzaktionen den CO2- Haushalt der Luft zu beeinflussen. Jeder noch so kleine Schritt ist sinnvoll und richtig; wenn es keine Baumpflanzungen sein können so sind auch Sträucher sinnvoll oder die Anlage einer Grünfläche oder eines Kleinbiotops. Jeder Beitrag ist willkommen! Ich bin sicher, dass Sie hierfür nicht nur bei Ihren Mitgliedern Unterstützung erfahren werden. Auch der Protektor des Rheinischen Schützenbundes Carl Fürst zu Wied unterstützt dieses Projekt und stellt Flächen und Wegeränder für Pflanzungen zur Verfügung. Dieses Angebot steht allen Vereinen im RSB zur Verfügung und ich bitte Sie es zu nutzen wenn Sie vor Ort keine Möglichkeit zur Realisierung haben.

Ich freue mich über jede Aktion und bitte Sie mich darüber zu informieren (Mail:   a.kottenstedde@web.de) . Gern komme ich auch zu Ihnen um Sie zu unterstützen. Bei fachlichen Fragen haben wir einen Mitarbeiter des Landesbetriebs Forst NRW gewinnen können um detaillierte Fragen beantworten zu können. Nutzen Sie entsprechende  Aktionen auch um sich damit in den Medien der Öffentlichkeit zu präsentieren und so die Kompetenz des Schützenwesens auch auf diesem Gebiet darzustellen.

Wir Schützen schützen Wald und Umwelt!




Autor: Arnold Kottenstedde, Umweltbeauftragter des RSB
Datum: 03.04.2012

 

Quicklinks

  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren