Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Petition gegen Pferdesteuer

Die Diskussionen um eine Pferdesteuer in Deutschland reißen nicht ab. Mitte Dezember letzten Jahres hat bereits als erste Kommune die nordhessische Kleinstadt Bad Sooden-Allendorf eine Satzung zur Erhebung der Pferdesteuer beschlossen. Weitere Städte und Gemeinden wollen sich in Kürze für die Abgabe entscheiden, andere prüfen sie aktuell.

Da bei vielen Schützenfesten, insbesondere auch bei uns hier im Rheinland, Pferde die Festumzüge begleiten, wird es - wenn diese Pferdesteuer kommt - wieder einen zusätzlichen Punkt geben, an dem unser Schützenwesen zu knabbern hat.

Dies muss unter allen Umständen verhindert werden, denn Rauchergesetz, Großveranstaltungen und GEMA haben unser Schützenwesen schon geschwächt. Darum ein NEIN zur Pferdesteuer.



Datum: 08.03.2013

 

Quicklinks

  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren