Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Ein rekordverdächtiger Olympic-Day in Köln

Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) rief zum Olympic-Day am Sport- und Olympiamuseum in Köln auf und Schüler, Sportvereine, Verbände und andere Kooperationspartner kamen. 3000 Kinder und Jugendliche waren aufgefordert verschiedene Sportarten auszuprobieren.

Das BogenTeamCölln war in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schützenbund vor Ort. Morgens um 07.00 Uhr fanden sich die ersten BogenTeamCöllner und Stefan vom DSB – der sich schon morgens um 05.00 Uhr von Wiesbaden auf den Weg gemachte hatte - ein, um aufzubauen. D. h. das Schießzelt wurde ähnlich einer Hüpfburg aufgeblasen, zwei Scheibenständer und Scheiben, mehrere Bögen – klein und groß – Rechts- und Linkshand – und ein Pavillon wurden aufgebaut, Ablauf und Organisation besprochen. Ein herrlicher Standplatz mit Blick auf den Rhein und hochsommerliche Temperaturen verhießen einen perfekten Tag.

Die ersten Kinder fanden sich ein und die Uferpromenade füllte sich mit vorfreudigen Schülern aus Köln und dem Umland. Schon vor offiziellem Beginn rannten die jugendlichen Bogenschützen in spe den Bogenschützen die Bude ein. Der Strom riss bis 14 Uhr nicht ab. Gut, dass das BogenTeam Cölln zu sechst unterstützt von Stefan am Werk waren, denn insbesondere die Trainer mussten doch regelmäßig im Zelt abgelöst werden, da die Saunatemperaturen im Zelt den ein oder anderen Sternchen sehen ließen. Der bisher heißeste Tag des Jahres in Köln hat allen so einiges abverlangt.

Umso mehr wurden Bogenschützen des BogenTeam Cölln entschädigt, durch so viele Kinder, die unbedingt Bogenschießen wollten. Es war eine wahre Freude, so vielen interessierten Kindern diesen wunderbaren Sport nahezubringen. Faszinierend wie unterschiedlich die Umsetzung des Einzelnen. Es waren echte Talente dabei. Der DSB hatte Medaillen, Aufkleber, Gummibärchen und ähnliche begehrte Belohnungen mitgebracht und so gingen die meisten Kinder mit einem Strahlen und einem Andenken an den Tag nach Hause. Vielleicht träumt der ein oder andere ja von einer Bogensportkarriere.

Jedes Jahr feiern tausende Menschen rund um den Globus den 23. Juni zur Erinnerung an die Gründung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und die Einführung der Olympischen Spiele der Neuzeit. Gemäß der drei Leitmotive „Move“ (Bewegen), „Learn“ (Lernen) und „Discover“ (Entdecken) vermittelt dieser internationale Tag der Begegnung insbesondere jungen Menschen die olympischen Werte. (DOSB.de).

Das BogenTeam Cölln e. V. wurde am 27.11.2008 im rechtsrheinischen Köln gegründet und als gemeinnütziger Verein eingetragen. Bogensport ist der Sport, der in besonderem Maße Koordinations- und Konzentrationsfähigkeiten fördert. Dies und der besondere Zusammenhalt in der Gemeinschaft stehen im Vordergrund. So ist das jüngste Vereinsmitglied 11 Jahre und der älteste 80 Jahre alt. Alle Bogenklassen sind im BogenTeam Cölln e.V. vertreten - von den traditionellen Bögen, über Langbogen, Blankbogen, Recurvebogen bis zum Compound-Bogen, wobei der Schwerpunkt auf dem sportlichen Schießen liegt.

Ariane Knappe

 

 

 

 

 

 



Datum: 12.07.2016

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren